Hors Là Monde – Lady Shiloh

Und wie bereits gestern im ersten Teil angekündigt, machen wir heute weiter mit dem nächsten Duft aus der Hors Là Monde-Kollektion. Die überaus gefällige „Lady Shiloh“ ist es, derer wir uns heute annehmen werden.

Mein lieber Freund,

so viel ist geschehen, seit ich Dich verlassen habe.

Hier leben die Menschen jeden Augenblick, als sei es ihr letzter. Sie lieben, sie streiten, aber am Ende des Tages kommen sie zum Glück wieder zur Vernunft.

Sie lassen mich über uns nachdenken und über mein Versprechen vor meiner Abreise. Zeit ist eine Illusion…

Ich sende Dir eine Probe meiner neuesten Kreation, die ich „Lady Shiloh“ genannt habe. Sie ist eine Ode an die Liebe. Eine Einladung zu lieben, als gäbe es kein Morgen. Als sei sie ewig.

Du wirst einen Hauch Bergamotte entdecken, ein Mandarinenextrakt für die Leichtigkeit, eine Nuance von indischem Jasmin und pudriges Veilchen für die Weichheit.

Eine Verbindung von Patchouliöl, Moschus und Vetiver, damit Du Dich immer daran erinnerst…

 

Leben und Lieben als gäbe es kein Morgen mehr! Ist das nicht eine wunderbare Vorstellung?! Wie viel reicher wäre unser Leben doch manchmal, wenn wir nicht wohldosiert denken und leben, sondern tagtäglich aus dem Vollen schöpfen würden? Das Leben am Schopfe packen, festhalten und das Allerbeste draus rausholen! Leben, lieben, lachen – mein Lebensmotto, am Rande erwähnt – es sagt sich so leicht, doch wie oft hapert es dann doch mit der Umsetzung! Und wie oft halten wir inne, blicken dann und wann zurück und fragen uns: War’s das schon?

Zeit ist eine Illusion und dieser Idee entspringt „Lady Shiloh„. Schon Albert Einstein stellte fest, dass es wohl kaum einen Menschen gäbe, der sich nicht schon einmal gewünscht hätte, die Zeit anhalten zu können. Auf der Suche nach der Formel, die aus einem einzigen Moment eine Ewigkeit erzeugen könnte und die dies ermöglichte, entstand „Lady Shiloh“. Lieben für die Ewigkeit. Und wenn schon nicht das, dann wenigstens das Odeur konservieren, das nach unserer Liebe und nach Dir duftet.

Fabrice Olivieri schuf „Lady Shiloh“ um diesem Traum Gestalt zu verleihen und flüchtige, doch wertvolle Momente auf ewiglich festzuhalten.

Bergamotte, Mandarine, Jasmin, Veilchen, Patchouli, Moschus und Vetiver waren dabei die magischen Ingredienzien, die er einsetzte um dieses Gefühl olfaktorisch umzusetzen.

Ein strahlendes Bouquet aus üppigem Duft und flüssigem Sonnenlicht ist es auch, das bereits in der Kopfnote seinen Zauber versprüht. Der Mix aus Bergamotte und Mandarine ist prickelnd frisch und von hauchfeiner (Frucht-)Süße begleitet. Die Mandarine ist fruchtig und saftig und säuberlich von allen weißes Häutchen befreit, so dass keine Bitterkeit auch nur eine minimale Chance hätte. Die erfreuliche Aussicht auf warme Frühlingstage und laue Sommernächte schwingt verheißungsvoll mit und macht im Nu gute Laune.

Auch das Herz aus indischem Jasmin und Veilchen ist von besonderer Natur. Zwei, die sich hier gut ergänzen, obwohl man sie nicht unbedingt in engen Symbiose erwarten würde. Jasmin mit pulsierenden, fleischig-sinnlichen Nuancen und das Veilchen derweil mit der zurückhaltenden, ätherischen Kühle – aber ja doch, das geht wunderbar, „Lady Shiloh“ demonstriert das gekonnt!

Die Basis ist betörend weich und einladend mit der Melange aus Patchouli, Moschus und Vetiver. Erdige, ein wenig süssliche Noten mischen sich mit der speziellen Salzigkeit des Vetivers und laden ein, die Illusion der Zeit zu erfahren.

Wann immer Du später an diesen Moment voller Magie und Zärtlichkeit zurückdenken wirst, es wird der Duft sein, der Dich begleitet, egal wie viel Zeit vermeintlich vergangen sein mag…

Lady Shiloh“ ist ein Duft voller Poesie und strahlender Kraft.

Für morgen bleibt uns noch „Shiloh X“, der nicht minder mit Schönheit gesegnet ist.

Bis dahin,
viele liebe Grüße
Eure Evelyn

Von Evelyn

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.