Byredo – Inflorescence

0

Den alljährlichen Sieg des Frühlings über den Winter, feiern die Inder mit einem rauschendem Fest der Farben. Bei dieser farbenfrohen Festivität, Holi genannt, wird  tagelang ausgelassen, freudig und nahezu extasisch gefeiert. Dabei bewirft man sich gegenseitig schwungvoll mit bunt gefärbtem Puder und heraus kommen dabei diese wahnsinnig tollen, farbenprächtigen Bilder, die wohl jeder kennt und schon mehrmals bestaunt hat.

In unseren Kulturkreisen begnügt man sich zumeist mit dem Haus-Großputz (wie laaaaaangweilig!), bestenfalls aber noch mit neuem Make Up und frühlingsfrischen Duft-Kleidern.


Ben Gorham, seines Zeichens Gründer und Macher von Byredo, ließ sich von den Frühlingsfeiern inspirieren und nannte seine neusten Duft-Kreation „Inflorescence“ – Blütenstand. 

Und so wird „Inflorescence“ für die wintermüde Seele zum olfaktorischen Lichtblick, fast schon zum Heilsbringer, wenn man so will. 

… Träume, wie wenn Frühlingssonne
aus dem Schnee die Blüten küsst…
Mathilde Wesendonck (1828-1902)

Inflorescence“ ist so bezaubernd, wie ungewöhnlich. Ben Gorham verzichte gänzlich auf Hölzer, Harze und andere balsamische Nuancen und zaubert dadurch wirklich einen durch und durch duftgewordenen, hauchzarten Frühlingstraum.

Kräftige, saftige Grüntöne, die an feuchte Blumenwiesen erinnern sind das Geleit für die abertausende Blüten, die hier eingefangen wurden. Vom allerersten Moment an, gleicht „Inflorescence“ einem bunten Frühlingsstrauß, gepflückt im Tau des beginnenden Tages, noch bevor die Sonne an Intensität gewinnt. Elegante Rosenblätter, seidig schimmernd, ein wenig wächsern, und doch mit viel natürlicher Kraft und Energie, eröffnen den Blumenreigen. Begleitet von Fressien, die ein wenig Honigsüße einbringen, sind sie die perfekte Wahl um diese kraftvolle Energie des Frühlings auszudrücken. 


Einerseits verspielt, ganz zart und leicht, steckt doch pralles Leben in jeder noch so kleinen Pflanze und das kann man hier spüren. Im Mittelpunkt des Herzen steht ganz klar – eine meiner absoluten Lieblingsblüten, die Magnolie. Ihr Duft ist typischerweise immer ein wenig wässrig-ätherisch und doch besitzt auch sie eine ungeheure Präsenz und kann dem anmutigen Maiglöckchen durchaus das Wasser reichen. Das Bett aus wildem, ungezügeltem Jasmin ist feminin und federleicht und voller Liebreiz klingen hier die anderen Duftstoffe mit wunderbaren Slowdown elegant aus. 

Lasst ihn uns feiern, den sehnsüchtig erwarteten Frühling und den langen Winter endlich verabschieden! „Inflorescence“ von Byredo ist sicherlich die bezauberndste und grazilste Wahl, die man heute hierfür treffen kann. 

Ganz viele liebe Grüße
Eure Evelyn

Share.

About Author

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.