Maison Francis Kurkdjian – Aqua Vitae

4

Quell des Lebens

Wie immer an Sonntagen, ist mein Dinkelvollkorn-Brot im Backofen und bäckt nun so langsam vor sich hin. Währenddessen denke ich über Brot und Wasser nach, darüber dass beides als Urnahrung bezeichnet wird und trotz der Einfachheit einen so großen Stellenwert besitzt. Frisches Brot ist purer Genuss und Wasser, klar doch, Wasser ist lebensnotwendig, ohne Wasser kein Leben. Während gesunde Menschen zwar viele Tage ohne feste Nahrung verbringen können, so ist Überleben ohne Wasser nur kurze Zeit möglich.

Komisch, heute Morgen habe ich unbewusst zu meinem Pröbchen von „Aqua Vitae“ gegriffen. Zufall? Wirklich unbewusst? Nein, wahrscheinlich spukte irgendein Fragment des Lebens-Thema bereits in meinem Innern rum und beeinflusste die Wahl des Duftes. Denn komisch, eigentlich stand Schreiben heute nicht auf meinem Plan und Arbeits-Proben benutze ich normalerweise auch nur dann, wenn ich darüber schreiben möchte. Oder zumindest Lust darauf habe, den Duft zu entdecken und erste minimalistische Notizen darüber zu verfassen. Ganz anders bei „Aqua Vitae“.

Der neuste Spross der Kurkdjian-Familie inspiriert mich offensichtlich sehr und ich rätsele nun schon seit ein paar Stunden was mich daran so sehr berührt. Denn ein Blick auf die Ingredienzien der Duftpyramide offenbart nun erst einmal nichts dermaßen Außergewöhnliches. Zitrone, Mandarine, Tonkabohne, Vanille, Guajakholz und – aha, nun kommt sie also doch noch, die Besonderheit – Hedione.

Meine Kollegin Ulrike vom Dufttagebuch hat erst kürzlich schön und ausführlich erklärt, was es mit dem Stoff aus dem Hause Firmenich auf sich hat. Deswegen mache ich das nun nicht noch mal, sondern verweise gerne auf ihren Artikel.

Doch – sind es wirklich nur die Hedione, die diesen enormen Reiz von „Aqua Vitae“ ausmachen und die Unwiderstehlichkeit erklären? Nein, davon darf man nicht ausgehen, nicht wenn Maison Francis Kurkdjian draufsteht! So einfach macht es sich sicherlich kein Kurkdjian. „Aqua Vitae“ kann mehr. Dieser Duft vermag Seelen zu berühren, Sinne zu streicheln und Menschen zu verbinden. Der Duft zwischen mir und Dir. So steht es geschrieben. Was will uns das sagen? Wie duftet es zwischen Dir und mir? Welcher Duft verbindet uns, welcher Duft zieht uns gegenseitig wie zwei Magnete an?

Es ist der Duft von Freiheit, von Sommer und Leichtigkeit, von Leben und von der Lust darauf, von Sonne und warmer Haut, von unverfälschter Natur und ihrer reichen Gaben, von Nähe und Liebe und – von Dir und mir. Gänzlich unerotisch und doch begehrenswert. Eher ein Begehren nach Nähe und nach dem Duft der Haut des geliebten Menschen.

Aqua Vitae“ spielt gekonnt mit den Gegensätzen. Saftige, belebende Frische auf der einen Seite, sinnliche Wärme auf der anderen. Zitronen und Mandarinen in ihrer Einfachheit sind hier unglaublich präsent und pur, unverfälscht und echt. In Süditalien wird den ganzen Sommer über draußen gelebt und gegessen und nach jedem Essen werden große Schalen mit frischen Früchten auf die langen Tische gestellt. Im Nu mischt sich dann der Duft der erntefrischen Agrumenfrüchte, mit der übrigen Würze der Gärten. Einmal gerochen, vergisst man diese Düfte nicht mehr! Sofort muss ich daran denken, wenn ich „Aqua Vitae“ wahrnehme.

Zu Füßen der saftig-herben und doch sanftmütigen Fruchtigkeit, erwartet uns die umhüllende Wärme der Tonkabohne, vereint mit der hauchfeinen Rauchigkeit der Vanille. Unsüß kommen die beiden sinnlichen Schönheiten daher, unsüß und sehr, sehr erwachsen. Die Strahlkraft der Kopfnoten scheint sich sogar noch zu verstärken, nimmt mehr und mehr zu und die Balance dieser beiden unterschiedlichen Duftfamilien ist meisterlich ausgelotet. Aqua Vitae strahlt und glitzert, funkelt golden im gleißenden Sommerlicht, wird durch seinen warmen, würzigen Gegenspieler jedoch zu keinem Moment zum sommerlichen Allerweltswässerchen.


Illustration: Eva Rawyler

Nicht zuletzt ist das wahrscheinlich auch den Hedionen geschuldet. Gemeinsam mit den Edelhölzern bringen sie saubere, trockene Holzigkeit ins Spiel, die deutlich maskulin angehaucht ist und doch auf Frauenhaut zum Brandstifter wird. Wie Yin und Yang, zwei die zusammengehören, zwei die sich blind verstehen und perfekt ergänzen. Zart-florale Anklänge schweben über dem Duftverlauf, wirken wie ein leises Versprechen auf Wiederkehr.

Dem Leben gewidmet, der Liebe geschuldet – ja, all das ist „Aqua Vitae“.

Und noch so viel mehr!

Aqua Vitae braucht ein wenig Zeit und man muss sich ganz auf die Korrespondenz mit den Ingredienzien einlassen. Dann offenbart sich die wahre Seele dieses Lichtfängers, dieses Lebensquells.

Ich bin wahnsinnig gespannt darauf, ob Euch „Aqua Vitae“ genauso verzaubert wie mich und freue mich schon sehr auf Eure (hoffentlich zahlreiche!) Berichterstattung.

Bis dahin alles Liebe
und herzliche Grüße
Evelyn

PS: Das Brot habe ich längst schon aus dem Ofen geholt und gebe mich nun ganz den leiblichen Genüssen hin.

Share.

About Author

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

4 Kommentare

  1. Ach, Evelyn, kannst Du bitte nicht mal eine Zeit lang nur noch supermaskuline Macho-Düfte rezensieren? Diese ständige Anfixerei ist ja schon ruinös.
    Iris(h) leather, Posala und nun auch noch das 😮

  2. Wie recht Du hast liebe Christiane!

    Mir geht es genau gleich. Bei diesem Aqua Vitae läuft mir auch das Aqua im Munde zusammen.

    Oder ein Rezension über Stützstrümpfe oder Schuhcrème wären auch nicht schlecht… 😆

    Liebe Grüsse,

    Barbara

  3. Evelyn @Beauty Mekka on

    Hahaha! 😀

    Guten Morgen die Damen! 🙂

    Ihr habt ja herrliche Wunsch-Themen, da schau ich doch mal, was ich für Euch machen kann. :-*

    Herzliche Grüße
    Evelyn

  4. Ja bitte – Barbaras Themenvorschlag ist auch super-ausbaufähig: Stützstrümpfe in frühlingsfrischen Farben, in Schwarz mit Spitze für den Abend oder aber – wenn Du uns weiter so böse anfixt – Tipps und Tricks zum Leben unter der Brücke … to be continued 😛

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.