Tiziana Terenzi – Maremma

4

Gänsehautmacher

Meine erste Begegnung mit Maremma hatte ich im September auf der Pitti in Florenz. In meinem Messebericht Teil 5 hatte ich ja bereits darüber berichtet. Maremma war der Duft, bei dem meinem Liebsten sämtliche Haare zu Berge standen. Na ja, alle bis auf die Kopfhaare. 😉 Ehrlich, seine Arme waren komplett von Gänsehaut überdeckt und die Härchen ragten steil nach oben!

Was war geschehen? Er hatte an Maremma geschnuppert. Nicht mehr, nicht weniger.

Erklärbar ist solch eine heftige Reaktion nie, einen Versuch dahingehend unternimmt vielleicht diese Beschreibung:

Jeder Duft ist eine komplexe, geheimnisvolle Kreation, die nicht sofort alles von sich preisgibt… stattdessen benötigt man einen Moment der Überlegung. Die Noten unterliegen einem ständigen Wandel und berühren den Träger in seinem tiefsten Inneren auf bisher ungeahnte Art und Weise. Die Entwicklung des Duftes auf der Haut ist ein Schauspiel wahrer Alchemie, das immer neue Noten hervorbringt, um unseren Emotionen und unsere Wahrnehmung zu beeinflussen.

Seltsam, dass genau das die Worte der offiziellen Beschreibung aus unserem Shop sind, nicht? Denn genau das war es – mein Liebster war tief berührt und irgendetwas in seinem Innern wurde zum Klingen gebracht. Alleine durch Maremma und dessen unbeschreibliche Schönheit.

Seither habe ich Maremma einige Male genießen dürfen, sei es an der Haut von ihm oder auf Papier, immer habe ich versucht dahinter zukommen, zu verstehen und zu ergründen, was hier die große Faszination ausmacht. Nur die Ingredienzien können es nicht sein, wenngleich es diese schon wirklich in sich haben.

Für die Kopfnote werden benannt: Bergamotte, Ylang-Ylang, Jasmin, Schwarze Johannisbeere und Eiche. In der Herznote sind es Angelika, Iris, Oud, Lotusblüte, Kumin und Honig. Und in der Basis tauchen Patchouli, Kakao, Sandelholz, Labdanum, Ambra, Rosenholz und Opoponax auf.

Mächtig, nicht? Und genauso mächtig und prachtvoll ist Maremma auch! Ich habe keine Chance dieses Duft-Erlebniss für Euch aufzudröseln, mich berauschen und durchfluten die Duftnoten in ihrer Gesamtheit, nicht durch einzelne Stadien. Eine waghalsige, machtvolle Melange, die besonders mit samtig-süßen Beerennoten (eher späte Himbeeren als Johannisbeeren) und kostbarsten Edelhölzern, auf den Punkt zu bringen ist. Doch – da ist noch soviel mehr! Goldgelbe Honigtropfen, erdiges Patchouli, deutlich mit feinstem Kakao bestäubt, knautschiges Wildleder, eine prächtige Blütenfülle, buttrige, erdige Iris, Nektarsüße, verboten gut und sinnlich, außerdem pudriges Opoponax und – Oud. Oud in der weichsten und anschmiegsamsten Form, in der ich es kenne. Wo hatten wir das erst kürzlich – Beeren-Oud? Ja, auch hier passt das, doch nicht nur, denn Maremma ist eben auch von rauer Wildheit und ungezähmter Bodenständigkeit durchwoben. Auf dem Papier überwiegt für mich die Beerensüße, auf der Haut tobt ein Sturm, der alles vergessen lässt, was man bisher kannte. Zwischendurch wird es ein wenig rauchig, dann wieder cremig, dazwischen fein-holzig, doch immer, schlicht gesagt, wundervoll.

Gewidmet einer unvergleichlichen Landschaft der Toskana, der Maremma, die wilde Seele der lieblichen Toskana. Obwohl die Toskana zu den beliebtesten Zielen Europas zählt, ist die Maremma nur wenig bekannt. Raue, fast unberührte Natur erwartet einen dort und Paolo Terenzi hat gut daran getan, uns diese Landschaft ein wenig näher zu bringen.

Ja, Maremma macht Gänsehaut und ich kann gut nachvollziehen warum.

Verliebte Grüße
Eure Evelyn

PS: Nein, Maremma ist keinesfalls ein maskuliner Duft. Hätte sich der Liebste nicht so sehr verliebt, es wäre meiner gewesen, ohne jeden Zweifel. 😉 So ist Maremma nun, der Duft mit der sicherlich weiblichsten Identität in seiner Sammlung. Gut so!

Share.

About Author

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

4 Kommentare

  1. Liebe Evelyn,

    Beeren-Oud? Et voila: Terry de Gunzburg – Terryfic Oud.
    Der was doch, oder? Ich habe (leider) ein Elefantengedächtnis.

    Ähm, der Maremma ist als Abfüllung unterwegs. Der September war bestelltechnisch gesehen sehr schlimm 😥 .Ich muss doch dem Geheimnis auf den Grund gehen. Höhere Gewalt… Oder gemäss Pipi Langstrumpf: Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt… 😀

    Liebe Grüsse,

    Barbara

  2. Evelyn @Beauty-Mekka on

    Jaaaa, genau, der war es! Mir fiel es später auch wieder ein, hatte es dann aber nicht mehr editiert. Danke für Dein Mitdenken. 😆

    Und? Maremma, das wundervolle Schätzchen, schon getestet? Wie gefällt er Dir?? Du hattest Dir ja ganz zauberhafte Proben ausgesucht (siehe Aufstellung im anderen Kommentar von Dir) und ich bin schon sehr gespannt, welche Entdeckungen Du gemacht hast. 🙂

    Einen herzlichen Gruß
    sendet Dir

    Evelyn

  3. „Das ist das beste Parfum, dass Du bist jetzt getestet hast“ – Originalton mein Mann, Sonntag, 13.10.2013, ca. 15.00 h. Er und ich sind hin und weg.

    Und vor 10 Minuten haben Deine Kollegen eine Bestellung erhalten mit diesem Schätzchen. Ich durfte diesen Duft zu meinem Geburtstag bestellen. Hurra! 😆

    Mit den Abfüllungen bin ich noch nirgends. Bis jetzt nur alle auf dem Papierstreifen gerochen. Und Fr. + Sa habe ich nochmals Gardez-moi und Satin Doll getestet. Meinte eigentlich, einer von diesen werde meine nächste Bestellung. Und seit So nur noch Maremma getragen.

    Dank Christiane und Dir sind übrigens bei meiner neuen Bestellung Abfüllungen von Stilettos on Lex + Amour de Palazzo dabei. Ihr habt mich total neugierig gemacht! Auch Lilipur ist dabei. Wenn er so gut riecht wie Maremma. Hilfe!

    Liebe Grüsse – auch unbekannterweise an Deinen Mann -von der Maremma-Trägerin

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.