Buch Rezension – Wohnideen aus dem wahren Leben

0

Hausbesuch bei europäischen Blogstars

Kennt Ihr Line Klein? Nein? Oder Gudi Herder? Auch nicht? Dann vielleicht Nina Holst? Kennt Ihr alle nicht? Ich auch nicht – und doch war ich bei allen dreien schon zuhause! Damit nicht genug, ich habe mich in den außergewöhnlichen und besonderer Einrichtungsstil der drei Damen verliebt.

Wie das möglich sein kann? Mit einem grandiosen neuen Buch, das eher Bildband, als Lesebuch ist und prall gefüllt, mit Wohnideen aus dem wahren Leben, ist. Weswegen praktischerweise auch das der Titel des Buches ist: „Wohnideen aus dem wahren Leben“. Nimmt man den Untertitel dazu, wird schnell klar, wer oben genannte Damen sind und wie ich ihre imaginäre Bekanntschaft gemacht habe: „Inspirationen der besten Wohnblogger“.

Wohnreportagen sind nicht nur in den Print Medien groß im Trend, kaum ein Lifestyle-Blog kommt noch ohne aus. Was liegt also näher, als dieses inzwischen weit verbreitete Phänomen in ein Buch-Projekt zu packen und so die geballte Vielfalt und schier unendliche Kreativität von Wohnbloggern zu demonstrieren?

Fünfzehn der europäischen Besten ihres Fachs, öffneten für die Lifestyle-Autorin Petra Harms die eigenen Wohn(t)räume und gewähren intensive Einblicke in Leben, Wohnen und Denken.

Doch damit nicht genug – nur vom Anschauen schöner Bilder, wird die eigene Wohnung, das eigene Haus, noch kein Schmuckstück, das Persönlichkeit besitzt und diese auch ausstrahlt. Genau hier setzt „Wohnideen aus dem wahren Leben – Inspirationen der besten Wohnblogger“ aus dem Callwey Verlag, der mir freundlicherweise ein Exemplar zur Verfügung gestellt hat, an. Damit ein Raum zum Zuhause wird, Herz und Seele besitzt, bedarf es mehr als nur schicker Möbel und dem nötigen Kleingeld. Und zuweilen sind sogar die Ideen, die am wenigsten kosten und kaum Aufwand benötigen, die besten. Es sind die liebenswerten, oft winzigen Veränderungen und Raum-Make-Ups, die zumeist die größte Wirkung erzeugen.

Wohnideen aus dem wahren Leben – Inspirationen der besten Wohnblogger“ animiert und inspiriert zum beliebten DIY, räumt aber auf mit Nippes-Wahn und wahlloser Strukturlosigkeit. Die renommierten Wohnblogger geben viele Tipps und Inspirationen, beispielsweise zum Thema Farbwahl, Proportionen und Stilbrüche. Auch die vielgepriesenen Moodboards bekommen wir zu Sehen, außerdem gibt’s viele Tipps zur cleveren, manchmal unüblichen Raumnutzung und Aufbewahrung. All das ist – wie auch die Blogs der Wohn-ExpertInnen – sowohl sehr persönlich und stilvoll, sowie mit jeder Menge Witz und Erfinderreichtum gespickt.

Der Großteil der BloggerInnen kommt aus Deutschland, was mich besonders freut. Denn oft ärgert es mich in Wohn-Magazinen, dass wir fast nur Skandinavische Häuser aufgetischt bekommen. Kein Problem, ich liebe und lebe selbst den dänisch-französischen Shabby Chic, doch man gewinnt so immer schnell den Eindruck, als gäbe es in Deutschland keine pfiffige Wohn-Szenerie. Holly Becker (Decor8blog.com), Vera (Niceestthings.com), Nadine (Herzallerliebst) oder beispielsweise auch Kerstin (Sanvie.de) machen vor, wie individuelles, modernes und junges Wohnen heute aussieht.

Auf 224 Seiten kommen die Trendsetter und Blogstars zu Wort und lassen den Leser an ihrer Kreativität teilhaben. Die unzähligen Bilder untermalen die tollen Ideen aufs allerschönste und machen dieses Buch zum reichen Ideen-Topf, aus dem immer wieder nach Herzenslust geschöpft werden kann.

Lasst Euch inspirieren, es lohnt sich!

Umräumwütige Grüße
Eure Evelyn

Share.

About Author

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.