Von Eusersdorff – Classic Orange

Mutmach-Duft

Orangen, bzw. ihr Duft, machen mutig. Wusstet Ihr das schon? Ich habe es auch erst kürzlich in einem Artikel gelesen, denn dort wurde erwähnt, dass brasilianischer Forscher genau dies in Tests herausgefunden hatten.

Fakt ist in jedem Fall, dass die süße Fruchtigkeit von Orangen auf uns positiv wirkt, die Seele erheitert und Gedanken fliegen lässt. Wann immer Müdigkeit und Antriebslosigkeit den Schreibtisch entern, schaffen ein paar Tropfen Orangenöl in der Duftlampe zuverlässig Abhilfe. Gerade jetzt in der dunkleren Jahreszeit ist es wichtig, dass wir der Winter-Depression Paroli bieten und unsere Stimmung positiv beeinflussen. Ich habe ja die These, dass Parfumistas dieses Problem weniger haben. Ist unser tägliches Beduftungs-Ritual nicht auch Balsam und Streicheleinheit für die Seele? Ich bin überzeugt davon. Was meint Ihr?

Beachtet man all dieses Informationen, so wird der neuste Duft aus dem Hause Eusersdorff zum rezeptfreien Antidepressivum. Classic Orange punktet mit frischen und sonnigen Duft-Akkorden, die uns schnell vergessen machen, dass wir kurz vor dem ersten Schnee stehen.

Ehrlich gesagt wollte ich die Probe schon unangetastet beiseite legen und aufs nächste Frühjahr verschieben. Doch das Wissen um die vielen positiven Eigenschaften der Zitrusfrüchte, drängte mich dann doch zum zeitnahen Test – passenderweise an einem Novembertag, wie er trister, stürmischer, grauer und nasser nicht sein könnte. Seit dem Aufstehen regnet es, jetzt ist es Mittag und ich ertrage das ununterbrochene Prasseln des Regens am Büro-Dachfenster, kaum noch mit Gelassenheit. Entweder ich flüchte jetzt mit dem Laptop ins Eßzimmer, oder… Ja genau, ich trage Classic Orange auf und beginne die Rezension dazu!

Blutorange, Petitgrain, Schwarztee, Osmanthus, Vetiver, Sandelholz und Moschus, das sind die Beteiligten, die Camille Henfling, Gründer von Eusersdorff, für dieses Szenario ausgewählt hat. Vom Prickeln eines Sommermorgens, hin zu einem goldenen Herbstabend, so soll der Duftverlauf sein, so ist es beschrieben. Und tatsächlich – ich kann ihn riechen, den Sommer, die Sonne und das Glücklichsein dieser Tage! Frische, prickelnde Saftigkeit steigt mir in die Nase und schnell erhasche ich auch diesen leckeren Hauch von Fruchtsüße, der Orangen so unwiderstehlich macht. Spritzig und frisch und doch mit Sonnensüße verwöhnt. Dazwischen tauchen immer wieder ein paar Blattspitzen typischer Herbheit von rauchigem Schwarztee auf, die mit den Honig-Nuancen des Osmanthus flirten. Herbheit und sanfte Blumigkeit, sie passen hier perfekt zueinander und bringen jeweils das Beste des Gegenüber hervor. Ein tolles Zusammenspiel, das viel Spaß macht und zum guten Gelingen von Classic Orange beiträgt.

Mehr und mehr kommt die Wärme zum Vorschein, breitet sich aus, gewinnt an Stärke und Kraft und flutet alles mit goldenen Strahlen. Vetiver in der Basis stiftet sachte, salzgeküsste Krautigkeit und Kuschelmuschel-Moschus schafft ein Bett aus Wohlgefühl und Entspanntheit. Diese Wärme gepaart mit der Sonnigkeit der Agrumenfrüchte, sorgt für heitere Gelassenheit, die auch im Winter noch vom Sommer träumen und auf seinen Spuren wandeln lässt. Classic Orange schafft Mut und Zuversicht – der nächste Sommer kommt bestimmt!

Bis dahin hilft ein Fläschchen Classic Orange um über den Winter zu kommen. 🙂

Herzlichste Grüße
Eure Evelyn

Von Evelyn

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

2 Kommentare

  1. Ja, ja, liebe Evelyn, Dein Kommentar aus dem November 2013 hat mir meinen Sommerduft 2014 beschert.

    Orangen, Blutorangen, ich liebe sie und darum liebe ich auch diesen Duft. Am Anfang ist diese Frische, aber nicht diese Säure/Herbheit von Grapefuit, die mir an manchen Tagen und in manchen Düften zu viel ist. Nach dem Auftakt wird er für meine Nase ruhiger, sanfter, aber nicht weniger schön und bei mir löst er wieder einmal dieses bekannte am Handgelenk-Schnupper-Müssen-Gefühl hervor 🙂

    Beim 1. Test war es eigentlich schon klar: Ja, diesen Duft brauche ich. Nach dem 2. Test war er bestellt: Mein Sommerduft 2014.

    Falls ich im Winter einen Stimmungsaufheller brauche, werde ich zu Classic Orange greifen. Sonne in Duftform.

    Liebe Grüsse
    Barbara

  2. Hui, das freut mich ganz dolle, liebe Barbara,

    daran bin ich doch nur allzu gerne „schuld“! :-*

    Ist aber auch ein ganz, ganz schöner und bezaubernder Duft! Muss ihn auch unbedingt noch mal schnuppern, der gefiel mir wirklich gut seinerzeit. 🙂

    Tolle Wahl! Weiterhin ganz viel Freude damit!

    Deine Evelyn

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.