Zeromolecole – Teil 3

2

Made in Turin

Nach Teil 1 und Teil 2 bleiben uns für heute zwei weitere Düfte aus der Kollektion von Stefania Marzufero Boni übrig, die ich Euch natürlich nicht schuldig bleiben möchte. 🙂

Legen wir also direkt los!

Iaia ist Töchterchen Chiara gewidmet und ist wie sie: süß und fruchtig. Da sie Erdbeeren über alles liebt, sagt man, dufte sie selbst immer wie eine köstliche Erdbeere und so nimmt es kein Wunder, dass Stefania Marzufero Boni ausgerechnet dieses Duftthema für die jüngste Tochter gewählt hat.

Iaia startet fulminant und die roten Früchte sind süß und prall. Allerdings ist das Erdbeer-Aroma leider eher künstlich ausgefallen. Keine Frage – das muss man mögen! Wer damit nichts anfangen kann, nimmt Reißaus, Liebhaber der süßen Früchtchen werden verzückt die Augen verdrehen.

Die Frage nach den weiteren Ingredienzien ist schnell beantwortet:  Waldbeeren! Bei Chiaras Duft denke ich sofort an eine quirlige, freche 5jährige, die mit rot verschmiertem Beerenmund und kleinen bunten Melamin-Schüsselchen, prallvoll gefüllt mit saftigen Beeren, singend durch den heimischen Garten tollt und mit ihrem Lachen, mit ihrer kindlichen Unschuld und der puren Lust am Leben die Herzen aller Anwesenden flutet. Was ein süßes Früchtchen, diese Chiara doch ist! 🙂

Iaia allerdings entpuppte sich für mich – leider! – als Abschrubb-Kandidat. Ich konnte den Duft kaum an mir ertragen, empfand ihn als viel zu pappig-süß und auch zu künstlich, fast plastikmäßig, geraten. Leider (aus meiner Sicht!) ein negativer Ausreißer, in einer sonst wirklich gefälligen, ansprechenden Kollektion. Bin wirklich gespannt was Ihr zu Iaia sagt und ob es bei mir vielleicht an meinem selbstgemachten Erdbeermarmeladen-Overkill der letzten Woche liegt. Wahrscheinlich aber eher nicht… 😉

Es bleibt uns noch – Stromboli. Ein Ausflug ans Meer, so hoffe ich. Nachdem der süße Zahn nunmehr gesättigt, bzw. bei mir sogar übersättigt ist, sehne ich mich geradezu nach frischen, belebenden Duftnoten und bin froh, dass ich mir Stromboli bis zum Schluss aufgehoben habe. 😉

Wie schon gewohnt von Stefania, zeigt sich die Duft-Pyramide übersichtlich und reduziert: Algen, Moos, Fichte und Minze. Mhmmmmm. Wald, Wiese und das Meer! Ist das wirklich so? Stromboli startet prickelnd, ozonartig fast, und gibt viel Frische und klare, belebende Würze frei. Gischt sprüht, lebhaft, kühlend, heiter und klar. Herrlich! Wohltuend und natürlich. Die Würze steht der Frische in nichts nach, punktet vor allem durch ihre spritzige Aura. Ja, das ist ein Tag am Meer! Kein klassischer, schönwettriger Sonnen- und Badetag, eher ein rauerer Tag, mit viel Wind, etwas kühleren Temperaturen und aufbrausenden Wellen. Nach einem ausgiebigen, dem Wetter trotzenden Spaziergang am Strand versteckt man sich unter der schützenden Pergola des Ferienhauses, trinkt eisgekühlten, zischenden Prosecco und genießt den Blick auf die raue See. Lorenzo, Stefanias Ehemann, ist geboren auf der kleinen Vulkaninsel Stromboli, insofern ist dieser Duft eine Hommage an seine Heimat und seine Seele.

Ich empfinde Stromboli als naturnahen würzig-rauen Meeresduft, der durch seine maritimen Akkorde harmonisch korrespondiert mit einer sanften Männlichkeit. Testen? Unbedingt, der Sommer ist noch lang! 🙂

Und schon sind wir wieder einmal am Ende einer neuen Kollektion angelangt. 🙂 Mir gefällt Zeromolecole. Biancolatte eroberte mein Herz im Sturm und ist längst schon bei mir eingezogen und wird möglicherweise bald noch zusätzliche Verstärkung erhalten, wie ich mich kenne… 😉

Und, Ihr meine Lieben, war was dabei für Euch? Was ruft laut Euren Namen?

Ganz viele liebe Grüße
Eure Evelyn

Share.

About Author

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

2 Kommentare

  1. Liebe Evelyn

    Nein, an der Erdbeermarmelade liegt es nicht. Auch ich finde den Iaia too much. 😡 Er erinnert mich an künstlichen Erdbeerkaugummi. Iaia durfte nicht mal auf die Haut, der Test auf Papier hat mir gereicht. Getestet habe ich vor ein paar Tagen auch Bollicine und ich musste immer wieder an meinem Handgelenk schnuppern. Der muss nochmals getestet werden. Von den anderen Düften habe ich auch Pröbchen, die Tests stehen aber noch an. Jedoch hat es mir ein Duft von Zeromolecole angetan, der in Deutschland (noch) nicht erhältlich ist. Nerocacao! Wer auf der Suche nach einem Kakaoduft ist, wird hier fündig werden und das schreibe ich, die nicht unbedingt als Gourmand-Düfte-Fan bekannt bin 😉
    Liebe Grüsse, Barbara

  2. Evelyn @Beauty-Mekka on

    Liebe Barbara,

    nanana, wer wird denn mich hier anfixen wollen?! 😮 Oder wre hat hier etwas von Kakao gesagt? 8)

    Wie gefielen Dir zwischenzeitlich die anderen Düfte der Kollektion? Ich finde ja wirklich, dass Iaia glücklicherweise der einzige Ausreißer ist und die anderen Düfte sehr, sehr schön sind.

    Herzliche Grüße in die Schweiz! 😆
    Deine Evelyn

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.