Die schönsten Tees für den Winter

0

Von Innen wärmen

Neeee, ja, ist klar, direkt nach Weihnachten kommt der Frühling. Zumindest könnte man das meinen, wenn man sich derzeit ein wenig auf den üblichen Sozial Media Plattformen umschaut und angesichts der Tulpenflut, nur noch staunend den Kopf schütteln kann. Ich wiederhole mich also gerne, wenn ich einmal mehr laut ausrufe: nicht mit mir! Und nicht jetzt. Denn jetzt ist erstmal Winter. Basta.

Und Winter ist Teezeit. Okay, für mich ist ganzjährig Teezeit, zumindest seit ich keinen Kaffee mehr trinke. Ich weiß aber aus eigener Erfahrung, dass die meisten Menschen Tee am liebsten dann trinken, wenn es draußen kalt ist. Ist ja auch herrlich muckelig, so mit dampfendem Tee, warmen Socken und Kuschelkissen die trübnassen Wintertage zu verbringen. Mhmmmm, herrlich wenn man von Innen heraus gewärmt wird, das schafft sonst nur der Teller heiße Suppe! Doch keine Sorge, Tee schmeckt auch am Schreibtisch gut und verhilft so schon mal über das kleine fiese Nachmittagstief.

Und weil es zu dieser Jahreszeit hauptsächlich um die fehlende Wärme (und ein wenig auch ums Loswerden der weihnachtlichen Fülle) geht, ist alles was uns einheizt beliebter denn je. Anregende Gewürze und wärmende Kräutermischungen bilden also die perfekte Symbiose. Für mich persönlich muss Tee auch immer von bester Qualität sein, ich habe keine Lust beim Essen allergrößten Wert auf beste Bio-Qualität zu legen und beim Tee dann Müll zu trinken. Passt nicht. Lasst Euch also nicht von allzu hübschen Supermarkt-Verpackungen verführen, gerade auch aus dem Ausland kommen allerlei hübsche Tees, die aber leider wenig gesundheitsfördernd, geschweige denn biologisch angebaut sind.

Susanne Kaufmann - Basentee

Susanne Kaufmann – Basentee

Susanne Kaufmann organics steht für natürliche Kosmetik, die im Einklang mit der Natur hergestellt wird. Auch bei ihren Tee-Kreationen macht die sympathische Hotelierin aus dem Bregenzerwald keine Ausnahmen. Mit der heilenden Kraft von alpinen Kräutern wird hier dem Leitgedanken von Balance für Körper, Geist und Seele Rechnung getragen. Wer, gerade jetzt zum Jahresbeginn, den Körper ein wenig entlasten möchte, dem sei der hauseigene Entschlackungstee empfohlen. Die fein abgestimmte Rezeptur hilft bei der Entwässerung des Körpers, motiviert den Stoffwechsel und verbessert die Fettverbrennung. Geschmacklich sind es Brombeer- und Melissenblätter, geschnittene Apfelstücke und Hagebutten, belebender grüner Matétee, Birken und Ringelblumenblätter, erfrischende Pfefferminze, Eisenkraut und ein Hauch von mildem Fenchel, die voll und ganz überzeugen.

Zuviel und zu hemmungslos geschlemmt über die Feiertage? Mit dem Basentee kommt man wieder ins rechte Lot. Die Säure-Basen-Balance wird wieder wiederhergestellt und gleichzeitig auch das Immunsystem gestärkt und aufgepäppelt. Magen, Darm, Galle, Leber und Niere werden positiv stimuliert und eine sanfte Ausleitung dadurch angeregt. Die wohlschmeckende Mischung aus Himbeerblättern, Schachtelhalm, Birken- und Brennnesselblättern, Löwenzahnkraut und Ringelblumenblättern kann gut über den ganzen Winter oder als Kur für mindestens 3 Wochen getrunken werden.

Ansonsten trinke ich auch sehr gerne die Kräutertees in Bio-Qualität von Løv. Ob Løvely Night oder Winter in Løv, hier findet bestimmt jeder seine ganz persönliche Lieblingsmischung. Im Moment wärmen mir die beiden genannten Mischungen den Bauch, wenn es dann irgendwann draußen wieder etwas schöner wird, greife ich zu den zitrischeren Sorten, wie beispielsweise Løve ist pur.

Übrigens – auch vom Berliner Label Teatox gibt es eine perfekte Mischung für usselige, nasskalte Tage. Die Power-Kreation heizt mit ordentlich Cayenne Pfeffer ein, setzt dabei außerdem auf die kraftvolle, belebende Wirkung von Maté und Guaraná. Energie die man schmecken kann und die wirklich zuverlässig wirkt!

So meine Lieben, das waren meine heißen Tee-Tipps für Euch. 🙂

Genießen wir den Winter also noch ein wenig gemeinsam, so lässt es sich doch aushalten, oder nicht?

Viele liebe Grüße
Eure Evelyn

Share.

About Author

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.