Nagelpflege im Winter

0

Regelmäßig zur Winterzeit geraten auch Hände und vor allem die Nagelhaut in arge Not. Gegen trockene, rissige Hände kommt man ja noch mit guter und konsequenter(!) Pflege an, doch was bleibt, ist oft die Problemzone Nagelhaut. Kann ich leider ein Liedchen von singen! jedes Jahr das gleiche Lied mit gleichem Leid. Die Nagelhaut sieht scheußlich zerfranst aus, tut fies weh und meine Neigung zu schmerzhaften Umläufen kommt auch wieder vermehrt durch. Mist!

Glücklicherweise entdecke ich dann doch auch jedes Jahr kleine, feine Helfer, die Rettung bringen. Neben meinem heißgeliebten Rose Balm von The Organic Pharmacy und dem Mayday Rescue Balm von REN, den es wohl leider nicht mehr gibt, habe ich tolle Neuentdeckungen gemacht. Relativ neu bei uns im Shop ist Londontown, ein Label, das sich auf gesunde Nägel spezialisiert hat, und auf das ich mich natürlich sofort gestürzt habe.

Londontown kommt aus, wer hätte das gedacht, New York. Die Wurzeln des Labels liegen aber in Großbritannien. Dort, vor den Toren Londons, beginnt die Geschichte der Marke, bzw. dort hat sie ihren Ursprung. Die Großmutter von Natasha Dillon pflegte einst einen wildbewachsenen, verwunschenen Garten und kreierte aus den vielen Pflanzen und Kräutern das eine oder andere kosmetische Geheimrezept. Wie nachzulesen ist, waren es vor allem die Cremes und Tinkturen für die Hände und Nägel, die so besonders waren. Es sollten viele Jahre vergehen, bis sich Natasha Dillon an die Rezepturen ihrer Großmutter erinnerte und sie sich aufmachte, die alten Familienrezepte aufzuspüren. Sie hatte selbst immer wieder erfahren, wie sehr Nägel und Nagelhaut unter dem Einsatz von Chemie und UV-Gel leiden. Interessant, dass wohl jede Frau irgendwann an diesen Punkt kommt, finde ich. Ich selbst hatte fast 20 Jahre ohne Unterbrechung eine Gelschicht auf den Nägeln. Nein, keine Vamp-Krallen, das wäre nicht ich, dafür aber jahrelang kurze Nägel und rundum gepflegte Hände. Bis vor ziemlich genau einem Jahr. Ich hatte plötzlich das Gefühl, dass ich nun damit aufhören sollte. Hab alle meine Termine abgesagt und alles „schön“ rauswachsen lassen. Mit viel Geduld und noch mehr Spezialpräparaten habe ich die ersten 3 Monate überstanden. Die waren echt nicht soooo leicht. Ich hab mich teilweise geschämt für meine Nägel und ich musste 2-3 mal die Woche eine Maniküre machen. Aber – der Aufwand hat sich gelohnt! Heute sind meine Nägel Top in Schuss und alles ist fein. Bis auf die Nagelhaut bei Kälte. ;-(

Aber zurück zu Natasha Dillon und Londontown. Sie entwickelte also ein modernes und anspruchsvolles Konzept, das in der Hauptsache auf Pflanzenbasis funktioniert. Traditionelle Heilpflanzen, wie beispielsweise Rapsblütenöl, Kamille, Gurke oder andere essenzieller Öle und Extrakte verbindet sie mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Sie ging das Thema ganzheitlich an und gründet ihr Label auf typisch britischen Werten und Traditionen. Sämtliche Produkte der Kollektion sind vegan und ohne Tierversuche hergestellt worden. Selbstverständlich punkten die Lacke auch mit einer 5-free-Formel, ganz so, wie man es sich heute von modernsten Lacken wünscht. Klingt gut? Ist gut!

Natürlich musste ich auch einen der Lacke testen – und zwar sofort nachdem ich die tollen Farben entdeckt habe! Ist dieses Rot in der Nuance Londoner Love nicht der Knaller? Ein echter Traum auf den Nägel, der locker mit den klassischen Rottönen von Chanel und Guerlain mithalten kann, sich aber durch fantastische Haltbarkeit und den tollen, satten Auftrag auszeichnet. Daumen hoch für diesen Traum von Lack!

Londoner Love

Damit nicht genug, denn vor allem interessierten mich die Pflegeprodukte, der „Kur“-Kollektion. Probiert habe ich außerdem noch das Nourishing Cuticle Oil, als auch die Restorative Nail Cream. Was soll ich sagen? Ich bin absolut begeistert! Das Öl verwandelte meine Nagelhaut innerhalb kürzester Zeit in eine stressfreie Zone, die sich toll anfühlt und noch schöner aussieht. Ich trage das Öl abends auf, wenn ich auf dem Sofa zur Ruhe komme und weiß, dass ich der nächsten Stunde nichts mehr tun werde. Später dann im Bett, trage ich die Nagelcreme auf und habe damit ein perfektes Abend-Ritual für meine Nägel gefunden, das sie wirklich ganz toll aussehen lässt. Selten musste ich so wenig Aufwand betreiben für so einen schnelle und zuverlässige Wirkung. Chapeau! Kauftipp für alle, die Wert legen auf gepflegte Hände bis in die Fingerspitzen.

Restorative Nail Cream

Habt Ihr auch immer Stress mit Händen und Nagelhaut im Winter? Und was tut Ihr dagegen? Ich freu mich auf Eure zahlreichen Tipps. 🙂

Viele liebe Grüße
Eure Evelyn

PS: Memo in eigener Sache – all die Wundermittel helfen halt auch nur, wenn man sie BENUTZT. Regelmäßig und am besten vorbeugend… *seufz*

Share.

About Author

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.