Amouage – Sunshine

0

Here comes the sun

Da lacht das Herz! Kaum aufgesprüht, schon erhellt ein ganz breites Grinsen das Gesicht. Meins! Haben! Sofort! Sunshine versprach mir im Pressetext alles – den lange herbei gesehnten Frühling, die milden Temperaturen, die sehr erträgliche Leichtigkeit des Seins, eben alles, was man nach einem langen Winter braucht. Sunshine hat all diese Versprechen eingelöst. Und wurde dadurch zu einem meiner spontansten Lustkäufe. Pröbchen aus der Post gefischt, aufgetragen, „Ahhhh! Meins!“ ausgerufen und in der nächsten Minute schon, die Order durch den Äther ins olfaktorische Mutterschiff gejagt. Der Liebste konnte angesichts dieser Euphorie erst nur die Augenbrauen zum Haaransatz hochziehen, doch nach einem kurzen Sniff an meinem Handgelenk war auch er diesem Zauber erlegen. Wahrscheinlich hätte er hierbei sogar ohne mit der Wimper zu zucken, die Brieftasche gezückt. War ja aber nicht mehr nötig, selbst ist ja bekanntermaßen manchmal die Frau. So kam es also, dass ich an einem usselig-kalten Freitag mit Dauerhonigkuchenpferdgrinsen durch die Gegend tänzelte und kaum mehr von meinem Handgelenk weggekommen bin. Am nächsten Tag – welch Freude! Da ist er, mein Flakon! Gelb! Gelb? Ups, – ich hasse gelb. Egal. Ab jetzt werde ich es lieben. Schwer, prachtvoll und irgendwie ziemlich flirty und sommerlich frisch, sieht das Schmuckstück aus. Schnell und gierig, mit zittrigen Finger (ehrlich, das passiert mir wirklich immer noch ständig!!) aufgesprüht und dann – da war es wieder! Sommer. Sonne. Wärme. Leichtigkeit.

Aber eben nicht so, wie man es tausendmal schon gerochen hat. Sunshine ist anders. Hochwertig, von edler Gestalt, hinreißend schön und irgendwie nicht von dieser Welt. Ob die Duftnoten ein wenig davon verraten, worin der Zauber liegt? Werfen wir einen gemeinsamen Blick darauf:

Kopfnote: Schwarze Johannisbeere, Mandel, Davana
Herznote: Osmanthus, Jasmin, Vanille, Magnolie
Basisnote: Wacholder, Patchouli, Tabak, Papyrus

Hm. Pfeifentabak! Sunshine ist pure Magie und lässt sich nicht einfach so in seine Einzelteile zerlegen. Im Auftakt dominiert eine mundwässernde Schwarze Johannisbeernote, die zu den allerschönsten ihrer Art gehört. Prickelnd, bizzelnd, belebend und mit würziger Fruchtsäure. Dazu gesellt sich etwas, das orangefruchtige, hell und strahlend ist, etwas das mich kurz an sattreife Mango erinnert, dabei jedoch weniger süß als diese ist. Köstlich! Und dann – dieser Hauch von Mandel. Meine Güte, das ist göttlich! Wer die legendäre Guerlainsche Mandelnuance aus L’Instant Magic und – Achtung aufgepasst! – Mon Précieux Nectar liebt, der wird Amouage’s Sunshine mit Haut und Haaren verfallen. Und wer mit der omnipräsenten Honignote in Journey Woman nicht warm wurde, der sollte ebenso die Nase unbedingt bald mit Sunshine verwöhnen. Ihr merkt vielleicht schon, mir fehlen wirklich ein wenig die Worte, weswegen ich versuche, Euch zumindest dufttechnisch die richtige Richtung zu weisen, aus der Sunshine kommt. Und doch – um Missverständnissen vorzubeugen! – Sunshine duftet nicht wie XY oder ZX. Nur eine Idee davon, die ich Euch als Anhaltspunkt nennen möchte.

Für mich nämlich ist dieser olfaktorische Sonnenstrahl nämlich vor allem eines: unnachahmlich gut! Einzigartig und kostbar. Im Herzen räkeln sich aprikotisierte, honiggeküsste Osmanthusblüten und vibrierender Jasmin, zart und köstlich untermalt von einer wohligwarmen Traum-Vanille. Mehr und mehr wird es dann auch würziger und sinnlicher, vor allem der herrliche Tabak ist hierfür verantwortlich. Diese hauchfeine, helle Nuance ist in Perfektion dosiert und dermaßen filigran, dass man meint die sanft-rauchigen Kräuselungen seien doch nur eine Fata Morgana gewesen. Erwähnte ich schon, dass Sunshine göttlich ist?

Mich begeistert die helle Freundlichkeit und Strahlkraft, die von diesem Amouage ausgeht. Die Balance zwischen rauchigerdiger Würze und vanillesüßer Fruchtblüte ist dermaßen gekonnt, dass ich nur immer wieder darüber staunen kann. Welch ein rauschhafter, prachtvoller und dabei unaufdringlicher Seelenschmeichler! Sommergefühle? Jederzeit möglich mit diesem Prachtstück!

Sunshine ist göttlich. Nur falls ich es noch nicht erwähnt haben sollte.

Den müsst Ihr testen, meine Lieben!

Ganz viele liebe Grüße
Eure Evelyn

Share.

About Author

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.