Acqua di Parma – Rosa

0

Stil statt Sexiness

Neuzugang für die Düfte der Acque Nobile Kollektion. Eine Kollektion, die inzwischen also aus vier verschiedenen Duftkreationen besteht und die man für ihre zarten, femininen Eaux de Toilettes liebt. Eine Huldigung der lieblichen und romantischen Weiblichkeit, aber auch eine Hommage an die italienischen Gärten und Parks. Jede der vier Kompositionen ist einer anderen Blume gewidmet: Iris, Magnolie, Jasmin – und jetzt die Rose.

Die Rose mit ihrem biegsamen Stängel und ihren samtigen, leichten Blütenblättern: Symbol für eine Frau mit angeborener Eleganz. Blume der edelsten, zartesten Gefühle, die früher wie heute Dichter inspiriert. Mit perlenden Tautropfen geschmückt, verbreiten ihre Knospen in einem zarten, fast ungreifbaren Rosa eine außergewöhnliche Lebensfrische. Und Acqua Nobile Rosa birgt in sich diese strahlende Schönheit. Ein Duft, der das Geheimnis einer raffinierten, anmutigen
Weiblichkeit freisetzt. Eine ätherische, lichtvolle Komposition.

Hinter dem schlichten Name Rosa verbirgt sich die Idee eines frühmorgendlichen Spaziergangs durch einen reich und üppig blühenden Rosengarten. Die Luft vibriert sanft und ist erfüllt vom taubenetzten Blattgrün, das die noch schüchternen Blütenkelche umschließt. Dennoch liegt bereits sinnliche Verheißung in der Luft und die sommerliche Atmosphäre ist geschwängert vom Duft der Rosenblüten, nur hier und da unterbrochen vom grünen Prickeln und der würzigen Frische.

Kopfnote: Mandarine, Bergamotte, Schwarze Johannisbeere
Herznote: Schwarzer Pfeffer, Alpenveilchen, Provence-Rose, Damaszener Rose, Freesie
Basisnote: Moschus, Ambra

Überraschend frisch und beschwingt eröffnet Rosa den Tanz in den Sommertag. Für bizzelige, prickelnde Unterstützung sorgen sanft-zitrische Mandarine und die typische herbsüße Fruchtigkeit der Schwarzen Johannisbeere. Klar und leuchtend erheben sich die Rosennoten im Herzen über alle anderen Duftnoten, die hier nur wie Beiwerk wirken und einzig der Untermalung der Hauptdarsteller dienen. Eine sachte Prise Schwarzer Pfeffer sorgt für weiche, wohlige Würze, Alpenveilchen stiftet seine cremiggrüne Samtigkeit, die vorzüglich zur prachtvollen Rosenüppigkeit passt. Dank zweier Prachtrosen, nämlich Damaszenerrose und Rosa Centifolia, kristallisiert sich mehr und mehr der wahre Charakter heraus. In einer warmen, unaufgeregten Basis aus Ambra und Moschus, betten sich sodann die verschwenderischen Rosenschönheiten zur Ruhe.

Diese Interpretation der Rose sollte keinesfalls unterschätzt werden, Rosa hat es nämlich durchaus faustdick hinter den Ohren und setzt weniger auf unschuldigen Kleinmädchen-Charme, als auf das tiefgründige Lächeln einer Frau. Aber – Stil, statt Sex ist ihre Waffe! Elegant und unaufdringlich, sophisticated und mit freundlicher Ausstrahlung und natürlicher Anmut gesegnet, erobert sich Rosa schnell einen Platz in den Herzen. Für Rosen-Liebhaber sowieso ein Muss, aber auch alle anderen sollten dieser Rose eine Chance geben. Die Haltbarkeit ist für ein Eaux de Toilette hervorragend und auch an Dichte und Tiefgründigkeit mangelt es hier keinesfalls.

Wie gefällt Euch denn der Rest der Acque Nobile Kollektion? Kennt Ihr die Düfte? Habt Ihr einen Liebling?

Herzliche Grüße
Eure Evelyn

Share.

About Author

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.