Maison Francis Kurkdjian – Oud Satin Mood

2

In the Mood for Oud again

Unter uns gesagt – ein Rosen-Oud ist nun nichts, was mich normalerweise vom Hocker reißen könnte. Und ehrlicherweise auch nichts, worum ich mich im Hochsommer zu testen reiße. Einen Haken hat die Sache aber, denn da steht immerhin Francis Kurkdjian drauf und somit sieht die Sache gleich wieder ein wenig anders aus. Sämtliche Vorbehalte sind schnell vom Tisch gewischt. Plötzlich ist da nur noch haltlose Neugierde, fast fiebrige Ungeduld und herzklopfende Vorfreude. Eine Haltung, die ich unbedingt auch Euch für diesen Schatz ans Herz legen möchte. Vergesst einfach alles was Ihr schon über die Immergeher-Kombo Rose und Adlerholz gelesen habt und vergesst auch alle Kandidaten, die Ihr bis dato aus diesem Genre getestet habt. Hier kommt ein Exemplar an dem sich künftig alle anderen messen lassen werden müssen. Und, das wahrscheinlich auch einige aus der bisherigen Königsklasse vom Thron stoßen wird.

Mit dem inzwischen wohlbekannten, doch immer noch exotischen Adlerholz, hat Francis Kurkdjian offensichtlich einen „Stoff“ gefunden, dessen einzigartige Charakteristik und vielschichtige Färbung er blind beherrscht. Das von ihm bevorzugte Laoter Adlerholz scheint seine große Passion geworden zu sein, mir kommt es so vor, als dass seine Kompositionen von Mal zu Mal noch schöner und exquisiter werden. Seine von edlen Stoffen inspirierte Oud Mood Kollektion suchte schon seinesgleichen und stellte alles was man glaubte, von Oud zu wissen und zu kennen, auf den Kopf. Doch Oud Satin Mood setzt da noch eins drauf. Mühelos und unangestrengt, soviel sei vorweggenommen.

Kopfnote: Adlerholz (Oud), Bulgarische Rose
Herznote: Türkische Rose
Basisnote: Benzoeharz, Veilchen, Vanille

Wie immer, typisch für Kurkdjian, eine übersichtliche Duftpyramide, die auf den ersten Blick nüchtern wirkt. Kaum zu glauben, dass diese paar Zutaten ein so magisches Elixier hervorzubringen vermögen. Oud Satin Mood umfängt und empfängt mich mit großer, ausladender Geste. Prachtvoll und potent zeigt sich die enorme Kraft der Königin der Rosen. Nein, hier haben wir es mit keinem Röschen, so fein und klein zu tun, das ist eine reichblühende Prachtrose. Eine majestätische Dunkelrose, die tatsächlich mehr seidig, statt fleischig und samtig erscheint, dicht und mit unendlicher Tiefgründigkeit gesegnet. Kopfüber lasse ich mich fallen, begebe mich in den olfaktorischen Strudel, der machtvoller kaum sein könnte.

Red rose von Zest-pk, (CC BY 2.0) via flickr

Red rose von Zest-pk, (CC BY 2.0) via flickr

Neben der wundervollen und extrem ausdrucksstarken, beerengeküssten Rosennote, sind es vor allem Oud und Vanille, die zum erhabenen Dufterlebnis beitragen. Sanfte, wohldosierte Süße, zart schmelzend, nicht überbordend, dennoch durchaus präsent und wahrnehmbar. Trotz der Süße wirkt diese Vanille weder künstlich, noch überdosiert, alles ist dermaßen fein miteinander verwoben, dass man eigentlich nur in ehrfurchtsvolles Staunen verfallen kann. Staunen, Schweigen und Genießen. Doch wie sollte ich Euch dann diese olfaktorische Finesse beschreiben? Die butterweiche Cremigkeit mit ihrem hauchzarten Lippenstift-Akkord, hüllt alles in einen seidenen Kokon. Einen irisierender Seidenkokon, der gleichzeitig, dank pudriger Veilchen-Erhabenheit, sacht kühl, fast metallisch, dann aber wieder warm umschmeichelnd erscheint. Sanft schimmernd, changierend im Licht, eine Einladung zum großzügigen, schwelgerischen Genuss der Sinnlichkeit. Opulent, dabei trotzdem unaufdringlich und von fließender Eleganz, wie nur Seide sie verströmt.

All das wunderbar abgerundet von einem Adlerholz, wie man es sich erträumt. Weder stechend, noch medizinisch, geschweige denn streng oder nach vorne preschend. Francis‘ Oud ist anders – weicher, zurückhaltender, cremiger, melodischer, vielschichtiger, luftiger und filigraner. Oud at it’s best – einmal mehr aus der Phiole von Francis Kurkdjian. In diesen Duft möchte man sich einhüllen, ihn nackt auf der Haut spüren, ohne eine Trennung dazwischen.

Photo-A-Day 9 von Madison Scott-Clary, (CC BY 2.0) via flickr

Photo-A-Day 9 von Madison Scott-Clary, (CC BY 2.0) via flickr

„Mein Wunsch, schimmernde orientalische Seide zum Leben zu erwecken, inspirierte mich zu ‚Oud Satin Mood‘. Für die Kreation stellte ich mir wehende Tücher vor, die sich zart auf nackte, vom schillernden Licht der Sonne geküsste Haut legen. In diese Emotion als Duft möchte man sich hüllen und sich in der wunderbaren Weite des Augenblicks verlieren.“ Francis Kurkdjian

Mission erfüllt, Monsieur Kurkdjian! Oud Satin Mood hinterlässt den aufregenden Nachklang orientalischer Verführungskraft und verwirrender Sinnlichkeit. Daran wird sich künftig jede Rosen-Oud-Komposition messen müssen. Diese flüssig gewordene Seide ist anziehender als ein Magnet und schlichtweg unwiderstehlich. Welch göttlicher Stoff…!

Begeisterte Grüße
Eure Evelyn

PS: One Love. ♥

Oud Satin Mood Flakon

Share.

About Author

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

2 Kommentare

  1. Liebe Evelyn
    Diesen Artikel hast Du sicher extra für mich geschrieben, nicht wahr? ;o) Gestern habe ich zum ersten Mal die Oud-Düfte von Francis Kurkdjian geschnuppert. Da standen sie auf einmal vor mir, unerwartet, in der kleinen Parfumabteilung eines Berners Warenhaus.
    So schön können Oud-Düfte sein. Besonders der Silk Mood und „normale“ Oud haben es mir angetan. Nach dem Lesen Deines Artikels musste ich sofort auch eine Probe des Satin-Stöffchens bestellen. Keine Chance Deinen wunderbaren Worten zu entkommen :o). Jetzt bin ich gespannt, wie sich die Düfte auf meiner Haut verhalten.
    Jetzt muss ich gleich nochmals an den Papierstreifen schnuppern und mich verzaubern lassen.
    Liebe Grüsse
    Barbara

  2. Liebe Barbara,

    wie schön, es wird Herbst und somit auch wieder die Zeit für Indoor-PC-Aktivitäten, gell? 🙂
    Jaaaaaaa, die sind alle herrlich die Ouddüfte vom Herrn Kurkdjian! Der kann das echt richtig gut. 🙂 Bin also sehr gespannt was Du zu dem wunderbaren Satin Mood sagen wirst.
    Ganz liebe Grüße
    Evelyn

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.