Amouage – Sunshine Man

0

Eine Liebeserklärung

Es ist Sommer. Noch zumindest. Den letzten Tag des sonnigen Augusts wählte ich, um den gefeierten Neuzugang von Amouage zu testen. Sunshine Man komplettiert den lange zuvor erschienen Sunshine Woman zum Duft-Paar und folgt damit der Tradition von Amouage. Mich lacht Sunshine Man sehr an. Nicht nur weil sich das weibliche Pendant zu meinem persönlichen Sommerliebling entwickelt hat, sondern auch weil ich dieser spannenden Duftpyramide kaum widerstehen kann. Und auch, weil der Liebste ganz bald Geburtstag [EDit: heute!] feiert und ein neuer Duft ja nie schaden kann. 😉 Jaja, mein geliebter Schatz, ich weiß, dass Du schon vielllll zu viele Düfte hast (O-Ton ER!), aber ich bin auch ganz sicher, dass Sunshine Man Deinen erlesenen Geschmack treffen und Dein Herz erobern wird. Ich für meinen Teil bin auf jeden Fall hell begeistert und mein verwöhntes Näschen höchst entzückt.

Warum das so ist? Nun, das will ich versuchen zu erklären… Doch, ich ahne bereits, dass das kein einfaches Unterfangen ist. Denn – wie erklärt man Liebe? Wie, das Kribbeln im Bauch beim allerersten Kontakt? Wie, diese Freude im Herzen, wenn man nur die Nähe des Liebsten ahnt, übrigens auch noch nach fast 16 Jahren. Und wie, diese wohlige Gänsehaut wenn Münder sich treffen und Haut sich an Haut schmiegt? Worte reichen kaum aus um diese Gefühle zu beschreiben. Ihr alle wisst das, Du mein Liebster, weißt das.

lavendel_im_photonenstrom von madSec, (CC BY 2.0) via flickr

lavendel_im_photonenstrom von madSec, (CC BY 2.0) via flickr

Sunshine Man trifft mich mitten ins Herz, streichelt meine Seele und öffnet weit die Tore der Emotionen. Der Verstand hat Pause, Herz und Bauch übernehmen das Sagen und voller Vertrauen gebe ich mich dem hin. Lasse mich fallen in einen Sog aus Begehren und Nähe. Besonders die herrliche Lavendelnuance in der Kopfnote lässt mich Deine Nähe und Deine Anwesenheit spüren. Du liebste Lavendel in Düften. Zumindest dann, wenn sie nicht allzu klassisch, oder gar altbacken anmuten. Dein allerliebster Lavendel-Liebling ist A taste of Heaven von By Kilian. Doch mein Liebster, bei Parfums ist es anders als mit der Liebe: man(n) darf sein Herz auch mehrfach und vor allem gleichzeitig verschenken.

Kopfnote: Lavendel, Orange, Cognac, Immortelle (Italienische Strohblume)
Herznote: Bergamotte, Wacholderbeeren, Muskatellersalbei
Basisnote: Zedernholz, Tonkabohne, Vanille

Lavendel! Hocharomatisch, glitzrig und silbrig-lila leuchtend und sich im warmen Sommerwind wiegend. Hier vereinen sich die Süße der sommerlichen Wärme und spannenderweise lindernde Kühle in nur einer Nuance. Emporgehoben wird diese sanfte Wärme durch ein paar Schnitzer Orange, eingelegt in Brandy, gewürzt mit der wunderbaren Immortelle. Die Italienische Strohblume ist immer wieder ein gern gesehener Gast, ist sie doch bekannt und beliebt für ihre krautig-erdige, süßlich anmutende Würze, die dabei sogar oft noch nach Salz und Gischt schmeckt. Das Arrangement rund um die süffige Cognacnote und den leuchtenden Lavendel ist ungewöhnlich und überraschend. Schnell ist man dieser Kombination verfallen, mit Haut und Haaren, wie das manchmal halt so ist, wenn man liebt und begehrt. Schnell zeigen auch Wacholder und der Muskatellersalbei was in ihnen steckt und warum gerade sie von den beiden Firmenich-Parfumeuren Pierre Negrin und Fabrice Pellegrin ausgewählt wurden. Sie passen einfach perfekt zur Aussage von Sunshine Man, stehen einerseits für geerdete Zuverlässigkeit, bescheren anderseits aber auch facettenreiche Höhenflüge. Überhaupt – Sunshine Man ist vielschichtig wie Du. Kraftvoll, männlich, stark und doch so schön und anmutig weich.

Eclipse 2015 von Paul, (CC BY 2.0) via flickr

Eclipse 2015 von Paul, (CC BY 2.0) via flickr

Besonders die Basis punktet mit ihrem warmherzigen Vanille-Tonka-Akkord und sorgt mit üppigen Rauchnoten für eine würzige Vanille, die deutlich mehr Aroma, anstatt Süße ins Spiel bringt. Trotzdem sollte man Süße abkönnen, wenn man sich Sunshine Man annähert. Ich empfinde den Duft als ein Kaleidoskop, das in jedem Moment eine andere Seite zeigt. Licht wechselt sich mit Schatten ab, immer in Bewegung und doch auf wohltuende Art und Weise die Traditionen wahrend. Durchaus gewagt, aber nicht ohne doppelten Boden. Wagemutig, aber nicht durchgeknallt. Sonne und Mond. Licht und Dunkelheit. Yin und Yang. Du und ich.

Inspiriert von einer Sonnenfinsternis verkörpert Sunshine Man eher die lichte Dunkelheit dieses magischen Moments, wogegen Sunshine Woman dabei die strahlende Leuchtkraft der Sonnenenergie verbildlicht. Welch wunderschönes, sich perfekt ergänzendes Paar, das trotz aller Unterschiede eine perfekte Einheit bildet. Ganz wie im wahren Leben, hm?

Happy Birthday, geliebter Lieblingsmensch! Und viel Freude beim Tragen dieses berauschend schönen Duftes! ♥

Und Ihr so? Hattet Ihr schon das Vergnügen? Ist das nicht ein fantastischer Duft für den Herbst und die kühlere Jahreszeit?!

Viele liebe Grüße
Eure Evelyn

Share.

About Author

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.