Herbstgeflüster

11

Bevor ich Euch in der nächsten Woche meine persönlichen Herbstduft-Highlights vorstelle, werfen wir einen Blick in die duftende Blogospähre. Es stehen nämlich ganz viele tolle Schätzchen (auch im Mainstream) in den Startlöchern. Wär doch schade, wenn wir davon was verpassen würden… 😉

Eine der Neuerscheinungen, auf die ich mich persönlich sehr freue und mächtig gespannt bin, ist Jo Malons Cardamom & Mimosa. Als Kardamom-Liebhaber habe ich mich ja bereits das eine oder andere Mal geoutet und – bitteschön! – wie kann das gemeinsam mit Mimose und(!) Tonkabohne anders als nur großartig werden?!

The composition of Mimosa & Cardamom opens up with spicy aromas of cardamom, which lead to the honey-like, powdery and warm notes of mimosa. The base notes, woven from tonka bean, provide a warmer, more Oriental character to the composition, by creating a fine contrast to cool spices from the beginning.

Noch jemand der derweil mit den Hufen scharrt?!

Auch die Exklusiv Reihe von Christian Dior bekommt Zuwachs und alles was ich bisher über Fève Délicieuse gelesen habe, deutet auf ein ganz besonderes herbstfeines Leckerchen hin! Tonka und Vanille – da kommen garantiert alle Schleckermäulchen auf ihre Kosten, denn diese Kombi geht irgendwie immer. Und auch die übrigen Duftnoten (Bergamotte, Lavendel, Freesie, Anis, Heliotrop, Tonkabohnen, Jasmin, Benzoe, Karamell, Patchouli, Kakao, Vanille, Praline, Moschus) lesen sich ausgesprochen fein, wie ich finde. Auf Fragrantica habe ich einen ersten schriftlichen Eindruck dazu entdeckt.

Von Bois 1920 stehen ebenfalls Neuigkeiten ins Haus, nämlich der ganz wunderbar klingende Come il Sole. Beschrieben als warmer, ambrierter Orientale, mit zitrisch-fruchtig funkelnden Sonnenstrahlen, die langsam in ein glutrotes Herz aus Jasmin, Nelke, Lilie und Ylang-Ylang münden. Die Basis liest sich ebenso köstlich wie aufregend und wird durch Vetiver, Patchouli, Oud, Styrax, Benzoe, Weihrauch, Vanille und Tonka zum Leben erweckt. Mhmmmmm!

Fällt es Euch auch auf? Dreimal schon Tonka – ist Tonka wohl das nächste große Ding? Mir wär‘s recht, ich lieeeeeeebe die nussig-süßen Tonkabohnen! Sowohl in Süßspeisen, als auch in Parfums natürlich.

Auch im Hause von Tom Ford war man das Jahr über nicht untätig und steht mit Pour Femme in den Startlöchern, bzw. ist mancherorts schon an den Start gegangen. Amber, Sandelholz, Rose und Orangenblüte verheißen eine sinnliche Melange, die hoffentlich nach Kaminwärme und kuscheligen Abenden im Kerzenschein duftet.

Weitere Neuzugänge auf die ich schon ungeduldig warte, kommen aus dem Hause Annick Goutal. Dort hat man sich aus der gemütlichen Komfortzone herausgewagt und geht mit einer höchst erlesenen Trilogie an den Start. Camille Goutal und Isabelle Doyen haben mit Les Absolus eine wundervolle neue Kollektion kreiert, die sich jeweils einem auserwählten Rohstoff widmet. Amber, Oud und Vanille sind die ersten drei in der Kollektion und ich kann verraten, dass besonders die Vanille eine Offenbarung für alle Schleckermäulchen sein wird. Warme Mandelmilch mit reichlich süß-rauchiger Vanille und – et voila! – Tonka. Am liebsten würde ich derweil mein Pröbchen austrinken, bis es endlich Oktober ist. *schmacht*

Ach, und wenn wir schon bei Vanille sind: auch von unserem Lieblings-Schweizer Andy Tauer stehen Neuigkeiten ins Haus, darunter ebenfalls eine Vanille, die sich ganz köstlich liest: Vanilla Flash – My Vanilla. It is all in there that I love. Spices, roses, patchouli and … vanilla. And more. For her and him.

Miller Harris bescheren uns ebenfalls ordentlich neues Futter für den Parfumhunger. Gleich sechs neue Düfte und einer liest sich schöner als der andere. Freue mich total auf die Neuheiten von Lyn Harris, sind ihre Kreationen doch stets etwas ganz Besonderes und mit ihrer ganz eigenen Handschrift versehen. Sobald die Neuheiten bei uns aufschlagen, werde ich sie mir also möglichst schnell unter die Nase halten, versprochen!

Auch Agonist aus dem hohen Norden haben die hellen Sommertage genutzt und einen Neuzugang für ihre wunderbare Kollektion geschaffen. Blue North liest sich einmal mehr hinreißend und ich kann auch hier das Erscheinen kaum erwarten. Kein Wunder, bei diesen Zutaten: Karadamom, Rosmarin, Iris, Minze, Ingwer, Heliotrop, Zeder, Sandelholz, Vanille und Moschus. Hach!

Ebenfalls ganz oben auf meiner Liste steht eine Neuerscheinung von Evody. Blanc de Sienne wird die prachtvolle Collection d’Ailleurs erweitern und ist natürlich Siena gewidmet. Siena im Winter und von einer dünnen Schneedecke bedeckt. Auf Fragrantica gibt es bereits ein Review dazu. Liest sich das nicht herrlich? Der perfekte Duft für entspannte Wintertage – warm eingekuschelt und träumend von meiner Herzensstadt Siena, die Schöne.

Jenseits von Afrika – oder so ähnlich. Zumindest auf den Afrikanischen Kontinent geht die nächste olfaktorische Reise von Memo. Mit African Leather bekommt die feine Cuirs Nomades Kollektion Zuwachs. African Leather besteht aus drei Hauptakkorden: Geranie, Kardamom und Leder. Doch damit nicht genug, denn Alienor Massenet verwob magische Momente, jede Menge Erinnerungen und sinnliche Assoziationen in den Duft: Elefantenrüssel, Kardamom, Giraffenhals, Bergamotte, Wildkatze, Sand, Leopardenflecke, Safran, Rhinozeroshorn, Löwenmähne, Patschuli, Gazellenhuf, Geranie, Himmelskugel, Löffelhund, Grapefruit, Schlangenhaut, Oud, Adlerauge, Vetiver, Büffelhals, grüne Eidechse, Moos, Streifengnu, Wintersonne, Zebrastreifen, Lederakkord, Affenpfote, Zeder, rennende Antilopen, Savanne, das Lachen der Erdmännchen, Gewürze, Krokodilzähne, Hitze. Ahhhhhh! Das ist mir fast schon eine Blindbestellung wert, so sehr lacht mich das an! Hoffentlich müssen wir nicht zulange auf das prallvolle Afrika-Schätzchen warten. *sabber*

An den charismatischen Antonio Alessandria und seine drei wundervollen Düfte erinnert Ihr Euch sicher noch, oder? Endlich gibt es auch von ihm Neuigkeiten, ich freue mich sehr darauf, denn ich fand schon seine ersten Düfte grandios. Nun steht er mit Fleurs et Flammes in den Startlöchern, den er auf der diesjährigen Pitti Fragranze präsentierte. Liest sich hochspannend, schaut selbst, hier erzählt der Meister selbst etwas zum Hintergrund:

Every year, in mid-July, in the neighborhood where I was born a feast is organized. According to an old saying, this is considered to be the hottest time of the year in town.

When I was a child, on the day of the feast, early in the morning, I used to go to the market with my father to buy some flowers. After, at home, we cut the stems and we kept the flowers in a small room. Late in the afternoon,when the festive procession was in the street, we used to offer the flowers throwing them from the balcony.

Many guests used to come at home to attend the feast and they were welcomed with a refreshing glass of almond milk. Late at night we used to wait for the final fireworks. After the feast, in my childhood dreams, flowers turned into flames and the pungent smell of fireworks was merged with the scent of flowers kept in the shade while the sun was burning outside.

Und weil sie sich so köstlich lesen, auch noch eben die Duftnoten dazu. Kopfnote: Bergamotte, Zitrone, Sommerfrüchte, Galbanum, Grüne und mineralische Noten. Herznote: Nelke, Rose, Lilie, Weißblüher. Basis: Sanfte Hölzer, Mandelmilch, Moschus.

Wow! Das wird ein Fest! Der Herbst ist ja immer schon meine Lieblings-Jahreszeit, doch auch dufttechnisch tut sich hier immer am allermeisten. Die Nischendüfte kommen nach Florenz groß raus, aber auch der Mainstream bedient sich den jahreszeitlichen Vorgaben und so kommen auch dort mehr die warmen, dunkleren und sinnlicheren Düfte in die Regale.

Nicht fehlen darf dann natürlich Lolita Lempicka und die jährliche Limited Edition ihres legendären Apfel-Flakons. In diesem Jahr also Minuit D’Or, der mit seiner funkelnden Bling-Bling-Optik garantiert nicht nur die Sammler auf den Plan rufen wird. Die orientalisch angehauchte holzige Gourmand-Komposition lockt mit Lakritze, Iris, Jasmin, Myrrhe, Vanille und Benzoe. Liest sich doch nicht so schlecht, hm? Zumindest mal ein Näschen davon zu nehmen schadet ja nicht und wer weiß, vielleicht ist es ja einmal wieder eine leckere Verführung?

So meine Lieben, genug der olfaktorischen Verführungen! Ich will ja nicht schuld sein, wenn Ihr nachher keine Weihnachtsgeschenke* mehr kaufen könnt. ,-)

Verratet aber bitte doch noch, was Euch mit den Hufen scharren lässt, wonach giert Euch am allermeisten??

Ganz viele liebe Grüße
Eure Evelyn

*Wenn in den Supermärkten schon seit Wochen die Lebkuchenherzen ausliegen, dann darf auch ich Ende September einmal sanft darauf hinweisen… 😉

Share.

About Author

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

11 Kommentare

  1. Oh nein, ich habe es fast schon befürchtet……das Du jetzt mit diesen Verführungen um die Ecke kommst.
    Annick Goutals Vanille liest sich herrlich, Pour Femme ist auf jeden Fall einen Test wert (ich liebe ja Tobacco Vanille) und Fève Delicieuse habe ich bereits zu Hause.
    Er wartet noch auf seinen Einsatz, wenn es kühler ist.
    Du bist eine ganz schlimme Verführerin….

    Lieben Gruß,
    Biggi

  2. Du kannst nicht mich meinen, liebe Biggi… *umguck* Pfffff…
    Tröstet es Dich, wenn ich erwähnen, dass ich mich selbst auch immer heftigst anfixe? Guuuuut, denn genau so ist – leider. 😉 Und Du hast Fève Delicieuse schon??!! Ohhhhh! Ich komme derzeit eindeutig zu wenig in die großen Städte! Das muss ich wohl dringend mal wieder ändern, auf das Schätzchen bin ich schon mächtig gespannt – wie auch auf alle anderen. 😉

    In diesem Sinne, geteiltes „Leid“ und so…
    Evelyn 🙂

  3. Liebe Evelyn,

    ich war auch so gespannt auf Fève Dèlicieuse und habe mir eine Abfüllung besorgt…..aber…..ich war ziemlich enttäuscht und er hat mich nicht vom Hocker gerissen. Zudem war er ganz schnell weg.

    Herbstlichen Gruß,
    Biggi

  4. @Biggi
    Hallo liebe Biggi,
    kannst Du mir vielleicht verraten, warum der Fève Dèlicieuse nichts für Dich ist?
    Das ist ein Duft, den ich unbedingt mal probieren will, an den ich aber zur Zeit nicht rankomme (das gleiche Problem wie Evelyn – Großstadtmangel in meiner Umgebung).
    Die Beschreibung klingt sooo schön… ich dachte eigentlich, der hätte Potential, ein „heiliger Gral“ zu werden.
    Liebe Grüße, Birgit

  5. Hallo liebe Birgit,

    ich habe Deinen Kommentar gerade erst gesehen.
    Ich bin ja auch bekennende Gourmand Liebhaberin und habe mich sehr auf den Duft gefreut.
    Bei mir bleibt er seltsam leer und ist nach einer halben Stunde nicht mehr festzustellen.
    Wenn Du magst, schicke ich Dir sehr gerne ein etwas größeres Pröbchen :-).

    Lieben Gruß,
    Biggi

  6. Liebe Birgit,

    ich bin gespannt, wie Dir der Fève Dèlicieuse gefällt.
    Leider musste ich mir bei den neuesten Herbstgeflüster Specials schon wieder ein paar neue Düfte notieren…es ist ein wahres Elend ;-).

    Lieben Gruß,
    Biggi

    • Liebe Biggi,
      beim ersten Sprüher dachte ich noch, dass ich Deine Meinung über Fève Dèlicieuse teilen werde. Aber dann habe ich mich verliebt… Was für ein schöner, sanfter und weicher Duft!! Er erinnert mich übrigens an Satine/Lalique. Zum Glück ist bald Weihnachten…
      Für Dich habe ich noch was verschickt – meine aktuellen Favoriten Cruda/Morph und Kashimire/V Canto sind auch dabei.
      Diese Listen von Evelyn sind wirklich übel. Mir geht es wie Dir: meine „Muss-ich-unbedingt-testen-Liste“ wird länger und länger.
      Nochmals vielen Dank und ganz liebe Grüße,
      Birgit

  7. Hach, wie schön, während ich Couch und Bett hüte, findet hier zusammen, was zusammenfinden soll. 🙂
    Und Fève Dèlicieuse ist also ein Spalter, wie mir scheint?! Ohhhhhh, das schürt meine Neugierde nur noch mehr, es wird Zeit, dass ich mal auf Großstadt-Safari gehe. 🙂

    Und – pffffff – das mit den üblen Listen habe ich nun einfach überlesen… 😉

    Lasst es Euch gut gehen
    und viele liebe Grüße

    Eure Evelyn, die mit den tollen Listen… *gg*

  8. Nicht nur Evelyn mit ihren Listen, sondern auch Birgit ist eine riesengroße Verführerin….hat sie doch zielsicher ein paar Proben verschickt, die auf den allerersten Riecher (noch nicht auf der Haut getestet, nur an der Phiole gerochen) allesamt ins Schwarze treffen.
    Was soll ich nur mit euch machen????
    Ich brauche einen neuen Job mit mehr Geld oder doch einen Lottogewinn??
    Liebe Birgit, ich danke dir sehr, du hast mir eine große Freude gemacht :-)))).

    Duftende Grüße,
    Biggi

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.