Maison Francis Kurkdjian – Aqua Vitae Forte

1

Olfaktorischer Sonnengruß

Hier kommt die Sonne. Ohne Wenn und ohne Aber. Eine Sommersonne, die ich mir in die kalte, usselige Jahreszeit hinüberretten möchte. Sonnenstrahlen einfangen, konservieren und bei Bedarf wie ein Ass aus dem Ärmel schütteln. Immer dann, wenn man Tage und manchmal sogar Wochen, keinen Sonnenstrahl am Himmel mehr gesehen hat, wenn selbst die höchste Stufe der Heizung die Kälte nicht zu vertreiben mag, wenn das Grau der Straßen sich auf die Seele niederzulegen droht – kurz, immer dann, wenn man glaubt es würde nie mehr wieder Sommer werden.

Das (und noch viele, viele weitere!) werden künftig all jene Momente sein, in denen ich zum Sonnengruß a la Kurkdjian greifen werde. Kaum abwarten konnte ich es, bis ich endlich die Probe vom neuen Aqua Vitae Forte aus dem Briefkasten fischen durfte. Mit fast blinder Sicherheit ging ich davon aus, dass dieser Duft mein Herz erreichen würde. Schon der Vorgänger, das normale Aqua Vitae (ohne Forte) verzauberte und berührte mein Herz. Hier könnt Ihr gerne meine begeisterte Rezension nachlesen. Und doch war ich zögerlich, bin Wochen um den Erstling herumgeschlichen und habe mehrere Probephiolen davon geleert. Es war die Haltbarkeit, das einzige Manko (wenn man so will!), das man Aqua Vitae nachsagen konnte. Der Sommer ging dem Ende zu und mir war irgendwie so ganz und gar nicht mehr nach leichten Duftschleiern. Und als ich dann doch noch irgendwann schwach wurde, witzigerweise tatsächlich mitten im Winter, war er gerade ausverkauft. Tja. Aus den Augen aus dem Sinn – ich dachte irgendwann nicht mehr daran. Bis ich irgendwann im Frühsommer die Ankündigung für die Forte-Version entdeckte…! Jaaaa! Es hatte also ein Gutes, dass ich nicht sofort schwach wurde, dessen war ich mir bereits ungetestet ganz sicher.

Lassen Sie sich in die Erinnerung an einen Sommertag fallen, wenn Sonnenstrahlen auf gebräunte Haut treffen. Stellen Sie sich vor, der warme Wind trägt Ihnen eine zarte Brise entgegen, die nach Blüten und Hölzern duftet… Aqua Vitae forte ist wie das unsichtbare Band, das die Frische der bevorstehenden Nacht mit der Hitze des vergangenen Tages verbindet. Sonnige Blütennoten schweben sinnlich mitten durch diesen duftenden Traum, in dem sich Zitrusfrüchte aus dem Süden Italiens mit Gewürzen, ostindischem Sandelholz und Vetiver aus Haiti verbinden. Aqua Vitae forte, der intensive Duft des Verlangens.“ Francis Kurkdjian

A Bright Sunrise von Chris Waits, (CC BY 2.0) via flickr

A Bright Sunrise von Chris Waits, (CC BY 2.0) via flickr

Liest sich doch mehr als nur verlockend, oder?! Und – ganz ehrlich, er duftet sogar noch schöner als es sich hier liest!  War der Vorgänger als Wasser des Lebens zu verstehen, sind es hier in Aqua Vitae Forte Wasser und Sonne, die aufeinandertreffen. Intensive, kraftvolle Ingredienzien wurden hierzu mit frischen Zitrusnuancen und saftig prickelnden Agrumenfrüchten vermählt. Eine Mischung, die es wahrlich in sich hat und das nicht zuletzt dank dem würzig-wärmenden Trio aus Zimt, Kardamom und Szechuanpfeffer. Das Arrangement rund um die strahlenden, lebhaften Kopfnoten, wird durch die – typisch Kurkdjian! – cremigen Orangenblüten und skinnigen Hedione komplementiert und ist an Leuchtkraft kaum zu überbieten.

Vom blendend hellen Mittagshöhepunkt geht es dann ganz langsam, genüsslich und ohne Hast, in einem goldenen Nachmittag über. Dort nimmt die Wärme deutlich zu und der sanft vibrierende Puls der Nacht wird leise spürbar. Sandelhölzer, cremig, feinwürzig und hocharomatisch, Seite an Seite mit wurzelig-erdigem Vetivergras, das tatsächlich eine warme Spur von sehnsüchtigen Küssen in sich trägt. Vielleicht noch ein paar Tupfer Moschus, wofür diese herrlich weiche Trägheit spricht.

Kopfnote: Mandarine, Bergamotte, Zitrone, Zimt, Kardamom, Szechuanpfeffer
Herznote: Orangenblüte, Hedione, Ylang-Ylang
Basisnote: Sandelholz, Vetiver

Good Bye Sun von Josué Goge, (CC BY 2.0) via flickr

Good Bye Sun von Josué Goge, (CC BY 2.0) via flickr

Monsieur Kurkdjian, sollte ich jemals im Lotto gewinnen (reich heiraten klappt ja nicht mehr), dann dürfen Sie mir ein Bespoke-Parfum auf den Leib schneidern! *seufz* Warum nur fühle ich mich in allen MFK Kreationen so ganz wie ich selbst? Nicht maskiert, verkleidet oder in eine der täglichen, meist selbstgewählten Rollen geschlüpft – nein, ganz ich selbst. Nackt, pur und unverstellt. Und gerade deshalb so echt.

Aqua Vitae Forte berührt meine Herz, bringt meine Seele zum Tanzen. Natürlich musste er sofort einziehen, das war ja klar diesmal.

Müsst Ihr Aqua Vitae Forte testen? Ja! Ja! Ja!

Ihr berichtet bitte unbedingt davon, ja?

Viele liebe Grüße
Eure Evelyn

Share.

About Author

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

1 Kommentar

  1. Beste Evelyn,

    deine Duftbeschreibung liest sich maisonmenal, francistastisch und kurkdjianesisch zugleich
    und lässt vermuten, dass meinem Lieblingsparfumeur wieder ein satter, voluminöser Wurf gelungen ist.
    Ob er wohl mit meinem geliebten Lumiere Noire und meinem schmeichelndem Apom eine heroische Troika in meiner Sammlung bilden wird?
    Wie entfaltet sich Forte auf Männerhaut?

    Liebe Grüße
    schöne Herbsttage
    und bis bald

    Boris

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.