Agonist – Blue North

0

Unwiderstehlich nordisch!

Offensichtlich hat uns der Winter doch endlich erreicht. Aktuell sinken die Temperaturen in der Nacht bei uns auf bis zu -11°… Brrrrrr! Meine Güte, ja, das ist tatsächlich richtig, richtig kalt! Das schlimmste an dieser nächtlichen Kälte sind meine eiskalten Füße, besonders morgens gegen 5.00 Uhr, wenn ich eigentlich wach bin und normalerweise aufstehen würde. Meine Füße sind dann immer – trotz Wasserbett und Lebend-Wärmflaschen! – durch und durch gefroren. Klar, das Fenster steht ja immer ganz offen, egal wie kalt es draußen ist. Da nutzen dann die dicksten Decken nicht viel, wenn die Füße trotzdem immer vorwitzig unten rausgucken müssen. Doch, weder Socken im Bett, noch geschlossene Fenster sind für mich eine Option. Ich hasse es, wenn ich nachts zu heiße Füße bekomme und einen kühlen, frischen und klaren Kopf schätze ich sogar des Nachts. 😉

Aber wenn ich es dann doch aus dem Bett geschafft, meine Morgenroutine mit Meditation und Yoga, meinen ausgiebigen Aufenthalt im Bad und diverse andere Handgriffe erfolgreich hinter mich gebracht habe, dann belohnt mich ein Himmel, der besonders jetzt im Winter traumschön ist. Kräftige Orange- und Rottöne strafen sämtliche Grautöne Lügen und tauchen die Welt in magisches Morgenlicht. Am liebsten bin ich dann mit Kamera draußen unterwegs, dick eingemummelt und ganz eins mit dem Moment. Magisch!

Magisch ist auch der Duft, den Agonist zu eben genau jenem Szenario kreiert hat. Blue North stimmt auf exakt dieses Bild ein und erzählt von der Hoffnung und der Sehnsucht nach dem Licht, nach Leben und nach sinnlichen Erlebnisse.

Ein frischer Duft und eine anregende Hommage an das Geheimnis und die Schönheit des kühlen Nordens. Ein sinnliche Reise, die Sie in den weiten blauen Himmel entführt, in die frostige Natur – als würden Sie, wie die Nordländer, bei offenem Fenster unter einer dicken Federdecke schlafen, die den Körper warm und die Gedanken frisch hält. Mit einer kühlen Brise, die im Morgengrauen Ihre Sinne weckt, Sie berührt und mit einer Umarmung von „Blue North“ gleich wieder entschwindet.

Kopfnote: Kardamom, Rosmarin, Grüne Minze
Herznote: Minze, Iris, Ingwer, Heliotrop
Basisnote: Zedernholz, Sandelholz, Vanille, Moschus

Kardamommilch! Endlich einmal wieder dieser so spezielle Hauch, der stets gleichermaßen sanft streichelnde Kühle, als auch kuschelige Wärme verbreitet. Ich liebe es einfach! Hier kann ich einfach nicht widerstehen und auch Blue North (um)fängt mich mit dem ersten Sprühstoß, nur allzu gerne lasse ich mich in diese herrlichen Wattebäusche einsinken… Der besondere Reiz offenbart sich tatsächlich in der Ambivalenz von sanfter, Erhabenheit ausstrahlender Kühle und warmen Harzen. Vor diesem Hintergrund kommt besonders die majestätische Aura der Iris besonders deutlich hervor. Sie ist es, die Blue North diesen Touch von edler Noblesse und geheimnisvoller Anziehung verleiht. Kräutrig-minzige Frische stiftet sachte Würze und untermalt die akzentreiche zitrische Schärfe des Ingwers. Mehr und mehr, lassen sich dadurch auch die vanillesüße Wärme und die duftigen, trockenen Hölzer und balsamischen Harze erahnen. Auch hier gilt wieder, dass erst die Ambivalenz den Zauber der jeweiligen, sich gegenüber stehenden Duftnoten, so richtig hervortreten lässt und zum Leuchten bringt.

Aurora Borealis von Beverly & Pack, (CC BY 2.0) via flickr

Aurora Borealis von Beverly & Pack, (CC BY 2.0) via flickr

Super spannend und unglaublich schön gemacht all das! Besonders der lebhafte Hauch von Pfefferminze sorgt dafür, dass die Konturen auch ganz lange im weiteren Duftverlauf erkennbar und bestehen bleiben. Genau das tut dem Wattebausch- und Wölkchenduft richtig gut, wird so doch die Spannung gehalten und die Freude an der Duftentwicklung genährt.

Blue North wird sicherlich die Kuschelfraktion, als auch all jene Iris-Liebhaber, die Lust auf eine ganz besonders betörende Impression haben, glücklich machen. Und das auch über eiskalte Winternächte hinausgehend, ganz sicher sogar!

Verliebte Grüße
Eure Evelyn

Share.

About Author

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.