Beckenboden in Topform

0

Ich geb mir die Kugel

Eines meiner Ziele für 2016 lautet: mehr Bewegung, Kräftigung und Beweglichkeit erarbeiten. Und weil ich dabei gründlich vorgehe, habe ich mit einem oft vernachlässigten, eher intimen Bereich begonnen. Beckenbodentraining. Klingt nicht gerade sexy, ich weiß, ich weiß… Und dummerweise beschäftigen sich auch die meisten Frauen erst dann mit dem Beckenboden, wenn schon deutliche Veränderungen, bzw. Einschränkungen zu spüren sind. Dabei ist es so leicht den Beckenboden in Topform zu bringen!

Doch – warum überhaupt Beckenbodentraining, muss das denn sein? Ja. Ganz klares Ja. Das vielschichtige Muskel- und Bindegewebe hat nämlich etliche wichtige Funktionen, ohne die gar nichts geht. Harnröhre, Blase und Anus werden über die Muskulatur im Beckenboden gesteuert, die Gebärmutter wird an Ort und Stelle gehalten und natürlich wird erst dadurch auch das intime Liebesleben ermöglicht. Soweit also so gut. Doch leider verändert sich die Stärke und die Kraft dieser Muskulatur und sie bleibt nicht immer fest und kräftig. Lax gesagt, könnte man auch von Ausleiern sprechen, wobei das doch etwas unschön klingt. Es trifft die Sache jedoch leider ziemlich gut. Diese Veränderungen beginnen meist schleichend und unbemerkt, werden aber im Laufe der Jahre oft schlimmer und dadurch störender. Wenn dann noch zusätzliche Beanspruchungen ins Spiel kommen, wird es oft sehr unangenehm. Schwangerschaft und Geburt, starkes Übergewicht, aber auch starke Gewichtsreduktionen, die Zeit nach Operationen und während, bzw. nach den Wechseljahren sind solche besondere Belastungszeiten. Oft bemerkt frau dann, dass der Sex vielleicht nicht mehr so lustvoll wie früher ist oder dass es beim Husten, Lachen, Tanzen, Hüpfen oder generell beim Sport zu ungewolltem, tröpfchenweisem Urinabgang kommen kann. Spätestens dann wird klar: jetzt kommt man nicht mehr um ein gezieltes Beckenbodentraining herum! Manchmal ist es dann auch die Gynäkologin, die ein „Machtwort“ spricht und die dringende Empfehlung zum Handeln mit auf den Weg gibt.

Und hier kommt dann das Training mit den wundervollen Edelsteinkugeln ins Spiel, die ich Euch heute unbedingt ans Herz legen möchte. Ehrlich, Ihr Lieben, erspart Euch den unnötigen Umweg über die berühmt-berüchtigten „Liebeskugeln“ aus diversen Erotikshops. Hände weg von billigen Kugeln aus Plastik, oft hergestellt aus zweifelhaften Materialen, die man definitiv meiden sollte. Vom hygienischen Gesichtspunkt einmal ganz abgesehen… Ich möchte gar nicht wissen, was sich auf den Stoffkordeln alles an Bakterien absetzt oder welche Chemikalien möglicherweise peu a peu ihre Unverträglichkeit in meinen Unterleib abgeben. No! Einmal als junge Frau und frischgebackene Mutter probiert, aber nachdem ich auch das deutlich hörbare Klackern der Kugeln eher peinlich und abtörnend fand, war ich mit dem Thema ganz schnell wieder durch.

Bis ich im Herbst letzten Jahres auf den Online-Shop von Simone Glanemann gestolpert bin. Dass ich alles Schöne liebe, dürfte zwischenzeitlich gut bekannt sein und so war ich sofort fasziniert von der Schönheit dieser wundervollen Edelsteinkugeln. Simone ist Goldschmiedin und kam durch Eigenbedarf auf die Idee Trainingskugeln aus Edelsteinen herzustellen. Die gewöhnlichen, sich im Handel befindenden Kugeln ernteten ihr Missfallen, so kreierte sie kurzerhand etwas Eigenes, es lag ja bei ihrem Beruf auch nahe. So entstand feel-feminin und die Idee dieser wunderschönen Kugeln und noch heute fertig Simone jede Stück von Hand und persönlich an. Ja, da steckt wahrlich viel Liebe und Know-how drin, das sieht und spürt man sofort.

Die Kugeln von feel-feminin gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen, wobei für das reine Beckenbodentrainig Kugeln mit 40mm empfohlen sind. Beim Finden der passgenauen Größe ist Simone kompetent und super-freundlich behilflich, eine kurze Mail oder Anruf reicht vollkommen aus und man hat das gute und sichere Gefühl, dass hier jemand genau weiß was er tut. Ganz klasse finde ich persönlich auch das Testkit, damit hat man die Möglichkeit die verschiedenen Größen ganz in Ruhe zu testen und sich danach für die richtige Kugel zu entscheiden. Beim Kauf der Trainingskugel wird das Testkit dann verrechnet. Ein wirklich toller Service, durch und durch darauf bedacht die Kundinnen zufrieden und glücklich zu machen.

Ich habe mir eine traumhaft schöne Kugel aus Rhodonit (mit weißem Perlenanhänger am Ende der robusten und reißfesten Silberkette) ausgesucht und natürlich auch sofort mit meinem Training begonnen. Das Einsetzen und Herausnehmen der Kugel war die ersten 1-2 Mal ungewohnt für mich, aber schon beim dritten Mal fühlte ich mich wie ein Profi. 😉 Ist man im Bereich des Beckenbodentrainings vollkommen ungeübt, so warnt Simone vor Übertreibung und prophezeit einen richtig üblen Muskelkater. Also habe ich mich sehr vorsichtig herangetastet und mit ca. 5 Minuten begonnen. Morgens während ich im Badezimmer bin, ist nun immer auch Trainingszeit für mich. Die hübsche Kugel liegt griffbereit auf ihrem mitgelieferten Ablagering im Bad und so vergesse ich das Training auch nicht. Sie ist ja auch so hübsch dekorativ und diskret, dass man sie wirklich nicht verstecken muss.

Was mich aber dann so richtig vom Hocker gerissen hat, das ist die Schnelligkeit, mit der ich erste Erfolge verbuchten konnte! Holla die Waldfee, wenn sich nur alle Muskeln so schnell kräftigen lassen würden! Schon nach 14 Tagen bemerkte ich deutliche Verbesserungen, so schnell hatte ich damit definitiv nicht gerechnet, umso schöner also, dass man in so kurzer Zeit und mit so wenig Aufwand, etwas so Gutes für die eigene Gesundheit tun kann. Das ist natürlich ein erheblicher Ansporn weiterhin dran zu bleiben und sich diese Fürsorge auch wert zu sein. Damit wertschätze ich meine Weiblichkeit und meinen Körper und sorge dafür, dass ich mich auf allen Ebenen mit mir und meinem Wohlbefinden befasse.

Ihr merkt sicher schon, ich bin total begeistert von den feel-feminin Trainingskugeln, die Simone Glanemann in liebevoller Handarbeit fertigt. Klickt Euch mal in ihre Webseite, dort findet Ihr noch ganz, ganz viele Infos, Hinweise, Erklärungen und Anwendungstipps! Und wie gesagt, scheut Euch nicht Simone zu kontakten, sie beantwortet gerne all Eure Fragen hierzu und räumt eventuelle Unsicherheiten aus dem Weg.

Ganz viele liebe Grüße
Eure Evelyn

Share.

About Author

Wenn Passion, Leidenschaft und Berufung zusammenfinden und ineinander fließen, dann kann das nur einen einzigen Grund haben: Aus Liebe zum Duft! :-)

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.