Unverblümt und direkt!

0

Es ist Februar, aber die Sonne verwöhnt uns bereits mit den ersten wärmenden Strahlen. Falls die Natur die ersten Zeichen des Frühlings noch nicht bis zu Dir gebracht hat, haben wir die richtige Unterstützung!

Die Tulpe ist eine der ersten Blüten, deren zarter und fast transparenter Duft die Frühjahrsluft erüllt.

Majda Bekkali – Zyriab
Die Verbindung der Tulpe, jene wässrige, transparente, grüne Note, mit dem Rest der Komposition, dem „Holz des Ouds“.

Shay & Blue – Black Tulip
Einzigartige blumige Frische mit Schneeglöckchen und Alpenveilchen, schwarzer Tulpe und Pflaume.

Byredo – La Tulip
Die Komposition von „La Tulipe“ entfaltet sich um ein Herz aus Tulpen.

Ein Klassiker der Parfumeurskunst modern interpretiert.

Oriza L. Legrand – Muguet Fleuri
Das Maiglöckchen wächst reichlich in Wäldern und auf Wiesen und wird für jene gepflückt, die uns lieb und teuer sind und uns am Herzen liegen.

Houbigant – Essence Rare
Ein floraler Duft, basierend auf den floralen Noten Rose, Jasmin und Maiglöckchen.

Penhaligon’s – Lily of the Valley
Dieser Duft entstand bereits im Jahre 1976 und verrät uns mit seinem Namen punktgenau, womit wir zu rechnen haben: mit einem Maiglöckchen.

Der feminine Duftschleier der roséfarbenen Blüten beflügelt die Sinne.

Chopard – Magnolia au vétiver d’Haïti
Der bezaubernd blumige Duft der Magnolie, zusammen mit feinem Vetiver aus Haiti, ergibt eine Parfümkreation, die eine überraschende Vielschichtigkeit erzeugt.

Frédéric Malle – Eau de Magnolia
Eau de Magnolia von Carlos Benaïms, ein scheinbar einfacher Akkord, ein zeitloser Duft für den Frühling und Sommer.

Atelier Cologne – Sud Magnolia
Entdecke diesen Duft, der das Ende eines kalten Winters verkündet: Sud Magnolia von Atelier Cologne.

Ganz direkt und nicht durch die Blume gesagt: Hier ist für jeden was dabei, auch wenn es sonst keine floralen Düfte sein sollen!

Viele (vor)frühlingshafte Grüße senden

Georg R. Wuchsa & Georg Oelschlägel

und das gesamte Team von „Aus Liebe zum Duft“ und „Nägele & Strubell“

Share.

About Author

Aus Liebe zum Duft ist für mich sowohl Beruf als auch Berufung: Düfte faszinieren mich, seit ich denken kann und meine eigene, sich manchmal recht schwierig gestaltende Suche nach neuen Duftraritäten brachte mich 1997 auf die Idee, diese zu selbst vertreiben. Im Laufe des letzten Jahrzehnts hat sich viel getan, mein Geschäft ist groß geworden, genauso wie unser Sortiment. Nichtsdestotrotz ist meine Intention immer noch dieselbe geblieben: Ich möchte meinen Kunden dabei helfen, für sie passende Düfte zu finden, die sie glücklich machen, nicht mehr und nicht weniger.

Leave A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.